Helga Eiffler-Tillmann (l.) erklärt den Schülerinnen die Holzbildhauerei von Thomas Hildenbrand.
+
Helga Eiffler-Tillmann (l.) erklärt den Schülerinnen die Holzbildhauerei von Thomas Hildenbrand.

Kunstunterricht in der Galerie

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim(pm). Kunstunterricht vor Ort: Begleitend zur Ausstellung "Sichtweisen" fand kürzlich eine Unterrichtsstunde des Leistungskurses Kunst der Ernst-Ludwig-Schule (ELS) in den Räumen der Galerie statt. Der Kunstverein hatte dazu eingeladen Lehrer Heinz Brand kam und brachte 13 Schülerinnen des LK Kunst der 12. Klasse mit.

Durch die Ausstellung führte die Oberstudienrätin für das Fach Kunst und Kunstpädagogin Helga Eiffler-Tillmann vom Vorstand. Mit Sachverstand erklärte sie den Schülerinnen die Werke von Thomas Hildenbrand und Lukas Frese. Das Interesse der Schülerinnen war schnell geweckt. Nach fast einer Stunde ging der Galerierundgang zu Ende.

Man versprach diesen Dialog fortzusetzen. Die stellvertretende Vorsitzende des Kunstvereins, Karin Merchel, und Eiffler-Tillmann verabschiedete die Gäste gemeinsam. Die Galerie in der Trinkkuranlage wird aufgrund einer Partnerschaft zwischen der Stadt und dem gemeinnützigen Kunstverein betrieben: Die Stadt überlässt dem Kunstverein die historischen Galerieräume in der Trinkkuranlage. Der Kunstverein sorgt ganzjährig für anspruchsvolle Kunstausstellungen, die er selbst über Mitgliedsbeiträge, Sponsorengelder, Zuschüsse und Spenden finanziert.

Den Schwerpunkt der Ausstellungen bilden Werke zeitgenössischer Künstler. Eine Begrenzung auf eine Kunstrichtung oder -technik oder auf Themen wird bewusst vermieden, um ein möglichst vielfältiges Spektrum zeigen zu können. Aktuell wird der Kunstverein ehrenamtlich von einem Team geführt.

Dieses setzt sich wie folgt zusammen: Jens Arnold, 1. Vorsitzender, seine Stellvertreterin Karin Merchel, Schriftführerin Jutta Meyer, Hans-Jürgen Leim, Schatzmeister Tillmann R. Weber, den Gründungsmitgliedern Johannes Lenz und Dagmar Reichardt, sowie Helga Eiffler-Tillmann, die unter anderem für den Kontakt zu Schulen zuständig ist.

Weitere Informationen gibt es online unter www.kunstverein-bad-nauheim.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare