WZ-Redakteurin Frauke Ahlers widmet sich musikalisch den Themen "Engel, Licht und Mensch". 	FOTO: PV
+
WZ-Redakteurin Frauke Ahlers widmet sich musikalisch den Themen »Engel, Licht und Mensch«. FOTO: PV

Kunst, Poesie und Gitarrenklänge

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Begleitend zur Ausstellung »Sichtweisen« des Kunstvereins wurde kürzlich eine lyrisch-musikalische Lesung mit WZ-Redakteurin Frauke Ahlers im Ambiente der Galerie der Trinkkuranlage veranstaltet.

Die stellvertretende Vorsitzende des Kunstverein Bad Nauheim Karin Merchel hatte dazu »Frauke pur«, um die Themen »Engel, Licht und Mensch« zu beleuchten.

Unter Einhaltung der Corona-Hygieneregeln lauschte ein ausgewählter Kreis aufmerksam der Poesie aus eigener Feder, zu der Frauke Ahlers von der Ausstellung inspiriert worden war und die sie mit passender Gitarrenmusik begleitete.

Mit Gedichten von Robert Frost, Rainer Maria Rilke, Federico Garcia Lorca, Ingeborg Bachmann, Karl Krolow und einem Buchzitat von Karl Ove Knausgard über »Wahrheit/Wirklichkeit« und dem Verweis auf Paul Klees Vorstellung der Zwischenwelt (»Irgendwie bin ich gar nicht fassbar«) nahm sie die Besucher mit auf einen assoziativ-meditativen Spaziergang in facettenreiche Gedankenwelten.

Am Ende bedankten sich die Zuhörer mit begeisterten Applaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare