hed_hepp-andreas-100__t-_4c
+
Andreas Hepp vom HR-Sinfonieorchester.

Kreativität und neue Konzepte im Online-Unterricht

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). In den dynamischen Zeiten zwischen Präsenz-, Distanz- und Wechselunterricht hat der Hessische Rundfunk über das Netzwerk »Musik und Schule« ein Angebot unterbreitet, das von der Klasse 9 f an der Ernst Ludwig Schule zusammen mit Musiklehrerin Dorothee Hildebrand wahrgenommen wurde.

Mit Andreas Hepp, Schlagzeuger des HR-Sinfonieorchesters, war ein versierter Musiker als Gesprächspartner an der Seite der Jugendlichen. Neben der Präsentation der vielfältigen Schlaginstrumente wie den chinesischen Gongs, Klangschalen unterschiedlichster Größe, einem Marimbafon, dem Drumset und vielen anderen Schlagwerkinstrumenten war es auch möglich, unterrichtsbezogene Fragestellungen zu klären, die anschaulich und mit viel Esprit beantwortet wurden. Deutlich war zu spüren, dass Hepp ein Musiker ist, der innovative Projekte plant und umsetzt und auch Crossover-Konzerte aktiv mitgestaltet. Diese Online-Musikstunde mit einem Profimusiker bot gerade in diesen Zeiten eine gute Möglichkeit, Musik in ihren Zusammenhängen und in ihrer umfassenden Ausprägung quasi live miterleben zu können.

Die Ernst-Ludwig-Schule folgte somit einer schon lange bestehenden Tradition mit einer sehr konstruktiven Verbindung zum HR: Als Schule hatte die ELS vor ein paar Jahren die große Freude, dass das HR-Orchester zur Schultour an der ELS war.

Bei dem im zweijährigen Turnus stattfindenden Projekt »Coach’N’Concert« hat das Orchester der ELS 2018 ein Konzert mit Werken von Georg Friedrich Händel aufgeführt. Die Idee hinter diesem Projekt war und ist, dass Musiker des HR ein Jahr lang die Satzproben des Orchesters begleiten und den Jugendlichen professionelle Ratschläge geben. Ebenso sind die Instrumentalisten der ELS bei dem XXL-Konzert in der Alten Oper immer mit am Start.

Vor zwei Jahren haben die Bläser des Radiosinfonieorchesters eine musikalische Entdeckungsreise angeboten, an der Klassen aus den Jahrgängen 5 und 6 als Zuhörer teilgenommen haben.

Dies ist nur ein Ausschnitt aus der vielfältigen Zusammenarbeit der ELS mit dem HR und es bleibt zu hoffen, dass bald wieder Proben und Konzerte in Kooperation miteinander umgesetzt werden können, worauf alle schon mit großer Vorfreude warten.

Beflügelt durch diese Online-Musikstunde kann die Klasse 9f sich jetzt mit ihrer Musik- und Klassenlehrerin Dorothee Hildebrand auf den Weg machen, um Ausschau zu halten, wie sich Musik so nah wie möglich erleben lässt. Ein gutes Projekt hierfür ist das aktuelle Streaming-Konzert 2021 zu dem Music Discovery Project des HR. Lässt sich eventuell eine eigene Musikproduktion umsetzen? Gibt es hierfür Plattformen, um das auch nach außen zu tragen?

Zusammenfassend lässt sich sagen: Distanz und Musikerlebnisse bilden eine große Herausforderung und zum Glück gibt es solche Aktionen und auch Jugendliche, die sich mit Interesse und Begeisterungsfähigkeit darauf einlassen.

Trotz aller aktueller Einschränkungen war diese Musikstunde belebend und erfrischend und bietet genügend Potenzial, um ungewöhnliche musikalische Formate Gestalt annehmen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare