Bürgermeister Klaus Kreß (r.) und Erster Stadtrat Peter Krank ziehen den Hut vor Ärzten und Pflegepersonal und wollen sie finanziell entlasten.	FOTO: PM
+
Bürgermeister Klaus Kreß (r.) und Erster Stadtrat Peter Krank ziehen den Hut vor Ärzten und Pflegepersonal und wollen sie finanziell entlasten. FOTO: PM

Kostenlos parken

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Bürgermeister Klaus Kreß möchte dem Personal von Kerckhoff-Klinik und GZW/Hochwaldkrankenhaus danken - und ihm die Parkgebühren erlassen. Kreß: »Gerade in diesen Tagen sind sie unsere Helden: die Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger, die Ärztinnen und Ärzte, ja, das gesamte Klinikpersonal. Jeder Dienst ist eine Kraftanstrengung, verbunden mit weniger Schlaf und einigen Sorgen. Zu jeder Tages- und Nachtzeit sorgen sie dafür, dass wir medizinisch auf höchstem Niveau versorgt und sicher sind. Sie setzen ihre eigene Gesundheit aufs Spiel, um Menschen und Infizierten zu helfen und die Pandemie zu bekämpfen.«

Zunächst bis 30. April gültig

Wie Erster Stadtrat Peter Krank erläutert, können die Mitarbeiter der Kerckhoff-Klinik und des Hochwaldkrankenhauses auf dem Großparkplatz in der Frankfurter Straße, auf dem Parkplatz Bahnhof-Nord beziehungsweise auf dem Parkplatz unterhalb des Hochwaldkrankenhauses zunächst bis zum 30. April kostenlos parken.

Um schnell und unbürokratisch einen Parkausweis zu erhalten, werden die Mitarbeiter gebeten, sich direkt an die Leitung ihrer Häuser zu wenden. Dort sind die Ausweise für die Ausnahmegenehmigungen der Stadt hinterlegt. Sobald das Kennzeichen eingetragen ist, werden die Parkausweise gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe gelegt. Wie es vonseiten der Stadt heißt, wurde diese Vorgehensweise am Freitagmorgen zwischen Bürgermeister Kreß und den Geschäftsführern beider Häuser, Matthias Müller und Dr. Dirk Fellermann, abgestimmt. Beide Geschäftsführer begrüßten die Initiative und bedankten sich im Namen der Mitarbeiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare