+
Die ausgestellten Rosengemälde gibt es in dieser Zusammenstellung in keinem Kunstmuseum der Welt zu sehen.

Kopien berühmter Meisterwerke

  • schließen

Bad Nauheim-Steinfurth(pm). Berühmte Meisterwerke gemalter Rosen sind in einer Sonderausstellung im Rosenmuseum Steinfurth noch bis zum 30. November zu bewundern. Unter dem Motto "Zu Gast im Rosenmuseum - Rosenzauber aus Galerien und Museen" erfreuen Kopien berühmter Meisterwerke in Originalgröße die Besucher. Die ausgestellten Rosengemälde gibt es in dieser Zusammenstellung in keinem Kunstmuseum der Welt zu sehen.

Letzte öffentliche Führung

Wer sich ausführlich über die Meisterwerke informieren möchte, kann sich im Rosenmuseum einen Hörführer ausleihen. Oder an einer Spezialführung mit Museumsleiterin Dr. Jutta Pauli am Sonntag, 10. November, um 15 Uhr teilnehmen. Hierfür ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0 60 32/8 60 01 erforderlich.

Die letzte öffentliche Führung in diesem Jahr durch die Dauerausstellung "Rosige Zeiten" des Rosenmuseums findet am Sonntag, 24. November, um 15 Uhr statt. Auch hierfür wird um Anmeldung gebeten. Die anschließende Lesung "Letzte Rose" ab 16 Uhr im Café des Rosenmuseums beschäftigt sich mit den Vorbereitungen auf das Weihnachtsfest. Der Eintritt hierzu ist frei.

Die Reihe seiner diesjährigen Veranstaltungen schließt das Rosenmuseum mit einem Konzert "Es ist ein Ros entsprungen - Jingle Bells Swingtime mit dem Frankfurt Jazz Trio" am Samstag, 30. November, ab 20 Uhr ab. Einlass ist bereits ab 19 Uhr. Eintrittskarten sind direkt im Rosenmuseum (Dienstag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr), telefonisch unter der Nummer 0 60 32/8 60 01 oder per E-Mail an rosenpost@rosenmuseum.com erhältlich.

Die aktuell ausgestellten Rosengemälde werden im kommenden Jahr im Kur-, Stadt- und Apothekenmuseum Bad Schwalbach ausgestellt. Ein genauer Termin steht nach Angaben des Museums noch nicht fest.

Von Sonntag, 1. Dezember, bis Dienstag, 31. März, ist das Rosenmuseum in Steinfurth geschlossen, Führungen sind nach Vereinbarung dennoch möglich. Mit einer überarbeiteten Dauer- und einer neuen Sonderausstellung öffnet das Museum wieder am Mittwoch, 1. April.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare