Unter neuen Gegebenheiten werden die Fünftklässer mit Abstand und Maske an der Ernst-Ludwig-Schule willkommen geheißen. FOTO: PV
+
Unter neuen Gegebenheiten werden die Fünftklässer mit Abstand und Maske an der Ernst-Ludwig-Schule willkommen geheißen. FOTO: PV

Klassenweise unter freiem Himmel

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim(pm): Auch an der Ernst-Ludwig-Schule musste man coronabedingt bei der Einschulung der Fünftklässler neue Wege gehen. Dank des großen Einsatzes aller Beteiligten wurde das alte Konzept zu keiner Zeit vermisst, denn die stimmungsvolle und sehr persönliche Einschulungsfeier wird sicher sowohl den Schülern als auch ihren Eltern in schöner Erinnerung bleiben. Die Organisatoren hatten an alles gedacht: Die Feier fand klassenweise unter freiem Himmel statt, für ausreichend Abstand war gesorgt. Es gab nummerierte Plätze und weiche Sitzauflagen.

Begrüßt wurden die neuen Fünftklässler und ihre Eltern von den Streichern der Orchesterklasse 6a. Schulseelsorgerin Christa Knoke-Wilhelm ging in ihrer Ansprache auf die Symbolik der Regenbogenfarben ein.

Regenbogen und gute Wünsche

Unterstützt wurde sie dabei von der Mediatorengruppe, die den neuen Schülern gute Wünsche mitgebracht hatte, und von Musiklehrerin Dorothee Hildebrand am E-Piano, die den Refrain sang, den die Gäste mit Gesten begleiten konnten. Schulleiterin Uta Stitterich thematisierte die Gefühle, die die neuen Schülerinnen und Schüler angesichts der neuen Schule wahrscheinlich haben werden: Nervosität, aber auch Vorfreude und Neugier. Sie richtete sich auch an die Eltern mit dem Wunsch nach guter Zusammenarbeit und schloss in guter alter ELS-Tradition mit einem Zitat von Erich Kästner.

Begrüßt wurden die Fünftklässler auch von der SV, vertreten durch Nele Doufrain und Sina Wensing. Vom Verein der Freunde der Ernst-Ludwig-Schule wartete eine Überraschung für die neuen Schülerinnen und Schüler: Mit dem ELS-Fünftklässlerbeutel erhielten sie ein besonderes und mit einem tollen Mix aus Gutscheinen und Präsenten prall gefülltes Willkommensgeschenk dank der Unterstützung vieler Partner (Kelterei Possmann, König Plus, EC Bad Nauheim, Pegasus Spiele, Rosen-Apotheke, Stadt Bad Nauheim, Jugendfeuerwehr Hessen, Deutscher Tischtennisbund, Verkehrswacht Wetter-aukreis).

Während die Kinder sich in ihrem neuen Klassenraum einfanden, konnten die Eltern einen Kaffee des Vereins der Freunde trinken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare