+
Am ersten Abend füllt sich der Platz schnell mit Besuchern.

Kirmes mit Burgern, Wraps und Livemusik

  • schließen

Bad Nauheim-Rödgen(cor). Durchschnittlich 300 bis 400 Besucher kommen alljährlich zur Kirmes nach Rödgen, die von der Freiwilligen Feuerwehr am Brunnenweg veranstaltet wird. "Bereits am ersten Abend waren es diesmal 250", sagte Max Auer, zweiter Vorsitzender des Feuerwehrvereins. Für drei Tage am vergangenen Wochenende hatte die Feuerwehr zur Kirmes eingeladen. Das Interesse riss auch an den beiden Folgetagen nicht ab.

Kaum wurde die Kirmes am frühen Samstagabend eröffnet, füllte sich das Gelände hinter dem Gerätehaus mit vielen Besuchern. Der erste Kerbabend mit Cocktails ist beim Publikum stets besonders beliebt. Rund 450 Cocktails wurden schließlich gemixt, dazu gab es viele weitere Angebote an Speisen und Getränken. So wurden diesmal neben Gegrilltem auch unzählige Wraps unter die Leute gebracht. Bei einem bunten Musikmix wurde bis in die Nacht gefeiert.

"Auch am zweiten Tag gab es eine tolle Resonanz", sagte Auer. "An einem Sonntag waren noch nie so viele Leute da." Die kamen auch an Tag zwei voll auf ihre Kosten. Neben Spiel und Spaß für die kleinen Besucher lockten wieder Kaffee und Kuchen, Grillspezialitäten und ein Musikprogramm die Besucher an. Wie bereits im Vorjahr trat die Band "Beck2theRoots" auf. Mit einem ausgiebigen Frühschoppen am Montag ging die Kerb in die letzte Runde. Traditionell durften hier die saftigen "Rödger" Hamburger nicht fehlen. 200 Brötchen wurden diesmal extra für die Kirmes gebacken. Dass am Sonntag kurzzeitig Regen einsetzte, schadete der Kirmes nicht. Stets sorgen die Kameraden für überdachte Plätze, ebenso können die Räume vor Ort genutzt werden.

"Unserer besonderer Dank gilt den 80 helfenden Händen, die an diesem Kerb-Wochenende geholfen haben", lobte Vereinsvorsitzender Björn Noreik. "Die Vorbereitungen für unserer Kirmes starten schon Wochen vorher, am Samstag haben wir bereits um 8 Uhr morgens aufgebaut." Zur Freude Noreiks folgten auch Stadtverordnetenvorsteher Gerhard Hahn, Bürgermeister Klaus Kreß, Erster Stadtrat Peter Krank, Ortsvorsteherin Gisela Babitz-Koch (Rödgen/Wisselsheim) sowie Stadtrat Heinz Thönges und Schwalheims Ortsvorsteher Klaus Englert der Kirmes-Einladung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare