hed_kirche_240621_4c_1
+
Blütenpracht an der Schwalheimer Kirche: Auch der Kirchenvorstand ist neu.

Kirchengemeinde hat gewählt

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Die Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Schwalheim-Rödgen haben am 13. Juni von ihrem Wahlrecht mehr oder weniger Gebrauch gemacht, und um 19 Uhr stand nach der Auszählung der Stimmen von fast 18 Prozent der Wahlberechtigten das Ergebnis fest. Wie vom Kirchenvorstand nun offiziell bestätigt wurde, wurden folgende Kandidaten gewählt:

Thomas Emich, Kerstin Jung, Christian Schoppe, Stefanie Duch, Alexander von Bischoffshausen, Robert Garmeister, Marita Kanne und Hans-Jürgen Englert. Erstmals stand mit dem Schüler Linus Ernst (14) ein Jugenddelegierter zur Wahl. Auch er erhielt die Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Die Wahlbeteiligung fiel im Vergleich zu den Nachbargemeinden sehr niedrig aus. Dort wurde mehr von der Briefwahl Gebrauch gemacht.

Thomas Emich als amtierender Vorsitzende des alten Kirchenvorstandes zeigte sich umso mehr hocherfreut über die neuen Gesichter im Kirchenvorstand: Kerstin Jung, Stefanie Duch, Robert Garmeister und Marita Kanne sind erstmals Mitglieder im Leitungsgremium der Gemeinde. Ein Novum ist außerdem die Mitgliedschaft eines Schülers im Vorstand. Nach der Kirchenwahlordnung ist ein Jugendmitglied mit beratender Stimme bereits mit dem 14. Lebensjahr wählbar.

Die Amtszeit des neuen Kirchenvorstandes beginnt am 1. September. Es stehen wichtige Entscheidungen an, beispielsweise die Renovierung des Innenraums der Schwalheimer Kirche. Die Covid-19-Pandemie hat darüber hinaus neue technische Möglichkeiten der Verkündigung des Evangeliums eröffnet, denen der neue Kirchenvorstand mit neuen Gottesdienstformen Rechnung tragen will.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare