Die Grünen haben sich für die Kommunalwahl 2021 personell und inhaltlich positioniert. FOTO: PV
+
Die Grünen haben sich für die Kommunalwahl 2021 personell und inhaltlich positioniert. FOTO: PV

Kandidatenriege mit vielen neuen Gesichtern

  • Bernd Klühs
    vonBernd Klühs
    schließen

Bad Nauheim(bk/pm). Mit etlichen neuen Kandidaten geht der Bad Nauheimer Grünen-Stadtverband in den Kommunalwahlkampf. Hinter den amtierenden Fraktionsvorsitzenden Claudia Kutschker und Dr. Martin Düvel tauchen in der Liste viele Namen von jungen Neumitgliedern auf.

Die Grünen haben im Steinfurther Rosensaal 22 Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl am 14. März nominiert. Sie bewerben sich um ein Mandat im Stadtparlament oder den Ortsbeiräten. "Wir freuen uns, den Bürgern eine attraktive und überzeugende Mischung aus Erfahrung und Verjüngung präsentieren zu können", sagt die Ortsverbandsvorsitzende Brigitta Nell-Düvel. Nach Kutschker und Dr. Düvel folgen auf der Kandidatenliste für die Stadtverordnetenversammlung auf den Plätzen drei bis fünf mit Katharina Brunkhorst, Oliver Westphal und Maria El Haidag junge Neu-Grüne, die der Partei und dem wachsenden Ortsverband erst in den vergangenen Jahren beigetreten sind.

Klimaschutz als ein Hauptthema

Schwerpunkte für die Wahlen seien Themen, die neben der Überwindung der Corona-Pandemie die Menschen beschäftigten. Dabei geht es um Klima- und Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit und gesellschaftliche Vielfalt. Die Pandemie bedrohe die Gesundheit aktuell. Mit negativen Folgen des Klimawandels werde die Menschheit viel länger und heftiger rechnen müssen. Die Stadt Bad Nauheim müsse auf die unausweichlichen Veränderungsprozesse vorausschauend eingestellt werden. Notwendig seien eine rasche Energiewende, eine umweltfreundliche Mobilität, eine familienfreundliche Bildungspolitik und eine in die Zukunft denkende Finanzpolitik.

Mit Esra Edel führt ein weiteres junges Neumitglied den Wahlvorschlag für den Ortsbeirat Kernstadt an, in Schwalheim der erfahrene Dieter Hahn. Für Nieder-Mörlen möchte sich mit Adelheid Treffer eine langjährige Grüne engagieren, die erst vor kurzer Zeit in die Region gezogen ist.

Der Wahlvorschlag für die Stadtverordnetenversammlung, in der die Grünen derzeit fünf Sitze haben, wird von Claudia Kutschker und Dr. Martin Düvel angeführt, weitere Kandidaten sind unter anderem Katharina Brunkhorst, Oliver Westphal, Maria El Haidag, Joachim Lorych, Constanze Dahler-Perera, Dr. Matthias Müller, Andreas Friedrich, Esra Edel und Adelheid Treffer.

Für die Ortsbeiräte kandidieren Esra Edel, Steven Müller, Claudia Kutschker (alle Kernstadt), Dieter Hahn, Katharina Müller, Dr. Martin Düvel (alle Schwalheim) und Adelheid Treffer (Nieder-Mörlen). Für Steinfurth und Rödgen/Wisselsheim wurden keine Kandidaten nominiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare