70 Jahre jung

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Der Hausfrauen-Verband Bad Nauheim wurde am 11. Januar 1950 gegründet. Er ist eine Berufsorganisation der Hausfrau und dem Landesverband angegliedert. Die Vereinsgründung erfolgte in Anwesenheit von Frau Pelz-Langenscheidt und der Vertreterin für Frauenfragen in der US-Zone, Mrs. Woodsmall.

70 Jahre Hausfrauen-Verband bedeutet 70 Jahre ehrenamtliche Arbeit von Frauen für Frauen. Die Interessen der Mitglieder haben sich seit der Gründung verändert. Das Spektrum der Arbeit reicht von Fachvorträgen über Betriebsbesichtigungen bis zu geselligen Veranstaltungen. »Das Gefühl unserer Mitglieder ›Hier fühle ich mich wohl‹, ist uns sehr wichtig, dafür werde ich mich als Vorsitzende weiterhin einsetzen«, sagt Roswitha Hahn.

Die Jubiläumsveranstaltung findet am Mittwoch, 6. Mai, um 14 Uhr in der Erika-Pitzer-Begegnungsstätte statt. »Trotz einiger positiver Veränderungen in den letzten Jahren bestehen nach wie vor typische Unterschiede in den Biografien von Frauen und Männern. Chancengleichheit und fehlende Gleichberechtigung kennzeichnen auch heute noch die weibliche Lebenssituation«, teilt der Ortsverband mit. »Auch wenn Frauen heute Zugang zu allen Bildungseinrichtungen und Fortbildungsmaßnahmen haben und bessere Abschlüsse erreichen, sind sie in Führungspositionen auch heute noch seltener vertreten als männliche Mitbewerber.«

Leistungen von Frauen anerkennen

Dem Verband geht es laut der Vorsitzenden um die Anerkennung der Leistungen, die in den vielen Millionen Haushalten von Frauen erbracht werden, die aber in keiner Weise ins Bruttosozialprodukt einfließen. Haushaltsmanagement, Kindererziehung, Pflege von Alten und Kranken - all diese Arbeiten würden zum Großteil von Frauen verrichtet; ohne sie müssten diese Leistungen von der Allgemeinheit teuer bezahlt werden.

Folgende Veranstaltungen finden im ersten Halbjahr 2020 statt: Am Mittwoch, 1. April, Jahreshauptversammlung; am Dienstag, 21. April, Fahrt durch die goldene Wetterau und am Mittwoch, 3. Juni, eine Tagesfahrt nach Bad Kreuznach samt Besichtigung des Weingutes Stumm mit Weinprobe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare