In Corona-Krise: Umzug und ein anderes Konzept

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim/Rosbach (pm). »Krisen sind Chancen«, zitiert Hartmut Becker, Vorstandssprecher des Naturheilvereins Bad Nauheim-Bad Vilbel den Autor Rüdiger Dahlke. »Wir haben die Pandemie für ein neues Konzept genutzt, das dem geänderten Bedarf der Wetterauer Bürger noch besser gerecht wird.« Während der verordneten Schließung wurden die Vereinsräume in der Kurstraße 13-15 in Bad Nauheim aufgegeben und neue Räumlichkeiten in der Brunnenmühle (Außenliegend 68) in Rosbach bezogen.

Die Brunnenmühle liegt mitten in der Natur und der typischen Landschaft der Wetterau - laut Becker ein idealer Ort für einen Naturheilverein. Die große Streuobstwiese lädt zu Veranstaltungen im Freien ein, der Kräutergarten zeigt, was die Natur an gesunder Nahrung bietet. In der Brunnenmühle gibt es zwei Räume für Vorträge, Workshops und Kurse. Sobald es die Corona-Regeln wieder erlauben, wird der Verein zu einem Tag der offenen Tür einladen.

Mit einem Büro in der Lessingstraße 11 bleibt Bad Nauheim zunächst Vereinssitz. Hier stehen Räumlichkeiten für Vortragsveranstaltungen zur Verfügung. In Bad Vilbel soll die Präsenz erhöht und zu gegebener Zeit eine Anlaufstelle eingerichtet werden. Der Vorstand hofft auf Unterstützung bei der Suche

Doch der Naturheilverein geht nicht nur in neue Räume, sondern auch in eine neue Zeit Mit kompetenten und engagierten Teammitgliedern soll das Bewusstsein der Bevölkerung für eine naturnähere Lebensweise gefördert werden. »Sobald der Lockdown aufgehoben ist, starten wir mit Vorträgen und Angeboten in unseren drei Themenfeldern: körperliche, geistige und psychische Gesundheit«, teilt Vorstandsmitglied Petra Hirmer mit.

»Wir werden neue Wege gehen und alle Kommunen des Kreises ansprechen, um den Bedarf der Bürger besser erfüllen zu können. Die Webadresse www.nhv-wetterau.de zeigt schon, dass wir für die ganze Wetterau da sein wollen.«

Ziel: Plattform als Ideenschmiede

Dabei soll nicht nur die individuelle körperliche Gesundheit und das eigene psychische Wohlbefinden unterstützt werden. Es geht dem Vorstand auch darum, eine lebenswerte Umwelt zu erhalten. Becker: »Unser vorherrschender Lebensstil ist nicht zukunftssicher. Je mehr Menschen weltweit ihn auch erreichen wollen, umso schneller werden die Ressourcen erschöpft und die Erde vermüllt sein.« Klügere Konzepte der Mobilität, Ernährung und Vernetzung seien gefragt.

Der Naturheilverein könne ein Forum und eine Plattform sein, wo Organisationen und engagierte Menschen zusammentreffen und gemeinsam neue Ideen entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare