keh_partner_300921_4c_1
+
Der Vorstand des Partnerschaftsverein Bad Nauheim: (von links) Gudrun Mahr, Klaus Kreß, Christina Thyssen, Hans-Peter Thyssen, Norbert Girke, Sonja Rohde und Robert Philipp (es fehlt Albert Möbs).

Hoffnung auf Normalität im neuen Jahr

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Vorstandswahlen haben im Mittelpunkt der Versammlung des Partnerschaftsvereins gestanden. Vorsitzender Hans-Peter Thyssen eröffnete die Sitzung und begrüßte die Mitglieder und einige Ehrengäste.

2019 waren noch alle Termine, wie die Teilnahme an den KEKS-Tagen, der Seniorenausflug mit der Teilnahme von Bad Langensalza, eine Ausstellung in Oostkamp und ein Markt in Chaumont möglich. 2020 wurden fast alle Veranstaltungen pandemiebedingt abgesagt, heißt es in einer Pressemitteilung.

In Bad Nauheim habe noch die Inthronisierung der Rosenkönigin stattgefunden. Im Dezember konnte die Musikschule den Link zum Livestream des Adventskonzertes an die Mitglieder und die Partnerstädte des Bad Nauheimer Vereins verschicken. 2021 konnten die Mitglieder ebenfalls virtuell am Auftaktkonzert der Musikschule teilnehmen.

Auch untereinander hielten die Mitglieder auf virtuellem Wege Kontakt. Besonders zu erwähnen seien die Zoom-Treffen eines Deutsch-Kreises in Buxton.

Robert Philipp gab die Kassenberichte für die Jahre 2019 und 2020 ab. Die Kassenprüfer Dierk Langhans und Ingrid Schmidt-Schwabe bestätigten eine gute und ordnungsgemäß geführte Kasse. Die Entlastung des Vorstands erfolgte jeweils einstimmig getrennt für beide Jahre.

Keine weiteren Veranstaltungen

Im Anschluss stand eine Satzungsänderung auf der Tagesordnung. Die Satzung wurde aktualisiert und den neuen Entwicklungen angepasst. Nach ausführlicher Beratung des Entwurfs wurde die geänderte Fassung einstimmig beschlossen.

Bürgermeister Klaus Kreß wurde von der Versammlung zum Wahlleiter bestimmt. Unter seiner Leitung wurden Hans-Peter Thyssen als Vorsitzender, Albert Möbs als Stellvertreter, Robert Philipp als Kassenwart und Christina Thyssen als Schriftführerin in ihren Ämtern bestätigt. Bürgermeister Kreß und Stadträtin Rohde sind Kraft ihres Amtes als Vertreter der Stadt Bad Nauheim im Vorstand. Neue Kassenprüfer sind Gudrun Mahr und Norbert Girke.

In diesem Jahr wird es keine Veranstaltungen des Partnerschaftsvereins mehr geben. Für 2022 steht aber das Rosenfest an, bei dem die Partnerstädte erneut eingebunden werden. Im Herbst soll eine Kunstausstellung mit Beteiligung aller Partnerstädte stattfinden - in Zusammenarbeit von der Stadt Bad Nauheim, dem Partnerschaftsverein und dem Kunstverein Bad Nauheim.

Der Vorsitzende schloss die Versammlung mit dem Dank für die Teilnahme und gab der Hoffnung Ausdruck, dass im nächsten Jahr eine normale Vereinsarbeit wieder möglich sein wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare