Sinan Sert
+
Sinan Sert

Parlamentschef

Hahn-Nachfolger nicht gewählt

  • Bernd Klühs
    vonBernd Klühs
    schließen

Bad Nauheim (bk). Neben dem Podium, auf dem bei der Dezember-Sitzung des Stadtparlaments noch Gerhard Hahn saß, stand am Donnerstagabend in der Frauenwaldhalle ein Tisch, verziert mit schwarzer Schleife. Darauf lag das Kondolenzbuch für den verstorbenen Stadtverordnetenvorsteher aus Steinfurth aus. Die Parlamentarier hatten die Gelegenheit für einen letzten Gruß an Hahn, der am 28. Dezember im Alter von 72 Jahren in der Kerckhoff-Klinik an den Folgen einer Covid-19-Infektion verstorben war.

Sinan Sert, einer der Stellvertreter Hahns, leitete erstmals eine Parlamentssitzung und hielt vor der Gedenkminute eine kurze Trauerrede, die er mit folgenden Worten schloss: »Er wird unvergessen bleiben, wir verneigen uns vor seiner Lebensleistung.« Sert sprach von der »bitteren Ehre«, diese Sitzung leiten zu dürfen. Tagesordnungspunkt zwei war die Wahl eines neuen Stadtverordnetenvorstehers. Im Vorfeld hatten sich die Fraktionen allerdings geeinigt, darauf zu verzichten, da die Kommunalwahl kurz bevorsteht. Deshalb gab es keinen Personalvorschlag. Die letzte Sitzung vor dem Urnengang wird somit ebenfalls von einem stellvertretenden Parlamentschef geleitet. FOTO: WZ-ARCHIV

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare