Günstiger feiern

  • schließen

Ein beliebtes Ereignis wirft seine Schatten voraus: Von Freitag, 28. September, bis Mittwoch, 3. Oktober, wird die traditionelle Bad Nauheimer Straßenkerb rund um Marktplatz und Mittelstraße gefeiert. Wie in den vergangenen Jahren wird die Bad Nauheimer Kerbwährung, der Kerbtaler, von allen Schaustellerbetrieben und den Gastronomen rund um den Kerbplatz als Zahlungsmittel akzeptiert. Der Kerbtaler gewährt einen 20-prozentigen Rabatt. Damit sich die Kerbbesucher rechtzeitig mit dem Zahlungsmittel eindecken können, beginnt der Verkauf bereits am Montag, 17. September. Den Taler gibt es im Bürgerbüro der Stadt Bad Nauheim (Rathaus, Parkstraße 36–38) sowie in der Tourist-Info (In den Kolonnaden).

Ein beliebtes Ereignis wirft seine Schatten voraus: Von Freitag, 28. September, bis Mittwoch, 3. Oktober, wird die traditionelle Bad Nauheimer Straßenkerb rund um Marktplatz und Mittelstraße gefeiert. Wie in den vergangenen Jahren wird die Bad Nauheimer Kerbwährung, der Kerbtaler, von allen Schaustellerbetrieben und den Gastronomen rund um den Kerbplatz als Zahlungsmittel akzeptiert. Der Kerbtaler gewährt einen 20-prozentigen Rabatt. Damit sich die Kerbbesucher rechtzeitig mit dem Zahlungsmittel eindecken können, beginnt der Verkauf bereits am Montag, 17. September. Den Taler gibt es im Bürgerbüro der Stadt Bad Nauheim (Rathaus, Parkstraße 36–38) sowie in der Tourist-Info (In den Kolonnaden).

Der Kerbtaler habe eine Kaufkraft von einem Euro und werde im Vorverkauf für 80 Cent angeboten, erklärt Bürgermeister Klaus Kreß. "In einem Beutel sind 20 Stück enthalten, dieser kostet 16 Euro. In diesem Jahr sind wieder rund 20 000 Taler mit verschiedenen Motiven im Umlauf."

Die Taler waren in den vergangenen Jahren immer schnell vergriffen. Damit möglichst viele Gäste in den Genuss des Zahlungsmittels kommen, kann pro Person nur ein Beutel ausgehändigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare