Wohnungsbrand

Großer Feuerwehreinsatz nach Brand in Bad Nauheimer Wohnung

  • schließen

Rund 30 Feuerwehrleute sowie Sanitäter, Notärzte und Polizisten waren am Dienstagnachmittag in Bad Nauheim bei einem Wohnhausbrand im Einsatz.

In Bad Nauheim hatte die Feuerwehr am Dienstagnachmittag einen dramatischen Einsatz. Das Feuer (Update: Frau lebensgefährlich verletzt - Polizei hat Verdacht nach Brand in Bad Nauheim) war in einer Wohnung im ersten Stock des Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Ein Nachbar, der im Erdgeschoss lebt, hatte zunächst einen Piepston wahrgenommen, der vermutlich von einem Brandmelder stammte. Er ging nach oben, klopfte und klingelte – die Bewohnerin, deren Auto vor dem Haus stand, reagierte nicht. Der Nachbar alarmierte daraufhin die Feuerwehr. 

Feuer im Kleiderschrank entstanden

Die ersten Fahrzeuge rückten gegen 15.40 Uhr aus. Nach Ankunft am Einsatzort wurde die Wohnungstür mit einem Beil zertrümmert. Entstanden war das Feuer im Kleiderschrank. Nach Aussage von Einsatzleiter Wolfgang Löffler (stellvertretender Stadtbrandinspektor) ist die Ursache noch nicht endgültig geklärt.

Den Brand hatte der Löschtrupp schnell im Griff. Da die Räume alle verrußt und verqualmt sind, ist die Wohnung vorerst unbewohnbar. Die Höhe des Sachschadens dürfte im fünfstelligen Bereich liegen. Da Personen in Gefahr waren, hatte die Leitstelle des Wetteraukreises alle Bad Nauheimer Stadtteilwehren alarmiert. Rund 30 Feuerwehrleute sowie einige Rettungssanitäter, Notärzte und Polizisten waren vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare