Geballte Frauenpower

  • schließen

Am 13. und 14. April wird zum dritten Mal die Ernst-Ludwig-Buchmesse in Bad Nauheim stattfinden. Über 60 Aussteller, Verlage und Autoren werden sich in der Kurstadt präsentieren. Auch Frauke Ahlers ist wieder mit ihrem Lotte Verlag vertreten. Bei einer Lesung im Esszimmer des Boutique-Hotels K7 gewährten Verlegerin Ahlers und ihre Autorinnen vorab Einblicke.

Am 13. und 14. April wird zum dritten Mal die Ernst-Ludwig-Buchmesse in Bad Nauheim stattfinden. Über 60 Aussteller, Verlage und Autoren werden sich in der Kurstadt präsentieren. Auch Frauke Ahlers ist wieder mit ihrem Lotte Verlag vertreten. Bei einer Lesung im Esszimmer des Boutique-Hotels K7 gewährten Verlegerin Ahlers und ihre Autorinnen vorab Einblicke.

Der Termin hätte nicht besser gewählt sein können, präsentierten sich die Damen um Verlegerin Frauke Ahlers am Weltfrauentag. Auch haben die Powerfrauen mit Dr. Gabriele Götz-Keil Zuwachs bekommen. Der Schwerpunkt des Lotte Verlags ist auf Bücher für Körper, Geist und Seele ausgerichtet.

Was Zähne verraten

Gegründet hat Ahlers den Lotte Verlag bereits vor sechs Jahren, unter seiner Obhut versammelt er Lyrik, Gesundheitsliteratur und Prosa. Mit der Verlagsgründung bekannte sich Frauke Ahlers auch zum Vermächtnis ihrer Großmutter Charlotte. Diese gab die Liebe zur Literatur an ihre Enkelin weiter. "Daher trägt der Verlag auch den Namen Lotte", so Ahlers.

Nimmt Autorin Frauke Ahlers selbst die Leser in ihren Büchern mit auf eine Reise in die Welt der Poesie, begleitet sie diese auch in Trauer und Glück ("Momente des sanften Schweigens", "...ein Engel nimmt Dich an die Hand"). Lyrik für die schönen, aber auch für die traurigen oder nachdenklichen Momente des Lebens. An Kinder und Erwachsene richtet sich das Umweltmärchen "Die Regenkinder". Heilpraktikerin Bettina Fornoff, die ihren Schwerpunkt auf Homöopathie und Frauengesundheit legt, erläutete Auszüge ihres Buches "Hormone in Balance", einem Leitfaden für Frauen. "Ich bin oft erstaunt, wie wenig Frauen über ihren eigenen Körper wissen", so die Autorin. In ihrer Naturheilpraxis arbeitet sie seit 2001 vorwiegend mit Frauen jeden Alters.

Ihr Buch soll ein Begleiter und Nachschlagewerk sein, prägnant und leicht verständlich. Die Heilpraktikerin spricht Themen wie Zyklusstörungen oder prämenstruelle Beschwerden, Wechseljahre, Brustgesundheit und Schilddrüse ebenso an wie Umwelteinflüsse und Stressauswirkungen auf das Hormonsystem. Auch gibt es Tipps und Anregungen zur Selbsthilfe.

Mit "Biss in Balance" von Dr. Rhena Butros, wird die Balance-Reihe des Lotte Verlags eindrucksvoll fortgesetzt. Die Bad Nauheimer Zahnärztin gibt darin einen Einblick in die ganzheitliche Zahnmedizin, schreibt mit großer Fachkunde und zugleich Herzlichkeit über die Zusammenhänge zwischen Zahn und restlichem Körper. Von der Entwicklung des Kindergebisses bis zum Gebiss des Erwachsenen erhalten die Leser hier tiefe Einblicke in die ganzheitliche Zahnmedizin.

Mit "wort.schatz" präsentiert Autorin Dagmar Reichardt eine Sammlung von anregenden, berührenden, Gedankenbilder weckenden Haikus. Kleinode, die den Leser im Alltag begleiten, erfreuen und berühren.

Dass nun auch Dr. Gabriele Götz-Keil ihren Weg zum Lotte Verlag gefunden hat, freut Ahlers sehr. Schon vor Veröffentlichung des Buches "Mein wundersamer Weg ins Heilsein" beeindruckte Götz-Keil die Anwesenden mit Auszügen. Die Onkologin ist selbst vor vielen Jahren an Brustkrebs erkrankt. "Durch meine eigene Erkrankung haben sich für mich neue Wege eröffnet und auch der Weg in das Reha-Zentrum Bad Nauheim aufgetan", sagte Götz-Keil.

In ihren Buch beschreibt sie ihren persönlichen ungewöhnlichen Weg. Auch ist zwischen der Onkologin und Leila Bauß vom Styling Tempel eine Kooperation entstanden, richtet Bauß den Blick auf kosmetische Behandlungen, die Krebspatientinnen helfen, ihr Selbstwertgefühl wieder zu gelangen. Götz-Keil: "Es ist mir ein Herzensanliegen, insbesondere Frauen nach einer Krebserkrankung Mut zu machen, ihren eigenen Weg zu gehen, sich für neue Perspektiven, verschüttete Sehnsüchte und Visionen zu öffnen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare