agl_Regenbogenchor_13082_4c
+
Der Regenbogenchor Bad Nauheim unter dem Dirigat von Chorleiter Michael Weber bei der Probenarbeit im Alten Hallenbad in Friedberg.

Vorbereitung auf Konzerte

Freude beim Regenbogenchor Bad Nauheim über Probenmarathon

  • VonRedaktion
    schließen

Der Bad Nauheimer Regenbogenchor plant sein Konzert-Comeback für den 26. September im Friedberger Alten Hallenbad. Dafür hat er einen intensiven Probenmarathon gestartet.

Unter dem Motto »Just sing it« will der Regenbogenchor Bad Nauheim am 26. September mit zwei Konzerten im Alten Hallenbad in Friedberg seine pandemiebedingte Auftrittszwangspause beenden. Der gemischte Chor hat allerdings auch seit März 2020 seine Kontakte via Video-Singproben konsequent gepflegt und die Probenarbeit unter strengsten Hygienekonzepten in kleinen Gruppen kontinuierlich fortgesetzt, nachdem der Lockdown gelockert worden war.

Vor allem Premieren vorgesehen

Chorgesang aber kann nur funktionieren, wenn sich Klang und Rhythmus der einzelnen Stimmen harmonisch zu einem Ganzen formen. Das ist trotz aller digitaler Möglichkeiten immer noch eine Sache von Gehör, Gefühl und Empfindungen im persönlichen Kontakt. Besonders dann, wenn der Chor seinem Publikum nach einer solch langen Pause mit einem Programm gegenübertreten will, in dem vor allem Premieren im eigenen Repertoire präsentiert werden sollen.

Deshalb hat der Regenbogenchor jetzt im Alten Hallenbad in Friedberg seinen ersten von insgesamt drei geplanten Probentagen erfolgreich absolviert. Chorleiter Michael Weber war nach intensiver Probenarbeit an mehr als einem Dutzend mehrstimmigen Chorsätzen mit dem Ergebnis sehr zufrieden. »Das wird ein tolles Konzert«, lobte er mit Hinweis auf die hervorragende Akustik im Konzertsaal des Jugendstilgebäudes. Hartmut Jegodzinski, Vorsitzender des Regenbogenchores, bedankte sich am Ende des Probenmarathons vor allem bei den Hallenbadfreunden, die diese Probe mit der Überlassung der Räume ermöglicht hatten. Aber auch seinen Mitsängerinnen und -sängern dankte er, weil trotz Ferien und Corona-Bedenken mehr als zwei Drittel der Aktiven den Samstag abseits von Familie und Wochenendruhe aktiv im Alten Hallenbad verbracht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare