+
In der Mondorfstraße in Bad Nauheim war das Feuer ausgebrochen.

Feuer

Frau nach Wohnungsbrand in Bad Nauheim gestorben

  • schließen
  • DPA
    schließen

Nach dem schweren Brand in einem Mehrfamilienhaus in Bad Nauheim ist eine 54-jährige Bewohnerin gestorben. Das Feuer hatte am Dienstag einen großen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Die bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Bad Nauheim schwer verletzte Frau ist tot. Wie die Polizei in Friedberg am Freitag mitteilte, erlag die 54-Jährige am Vortag ihren Verletzungen. Die Ermittler gehen inzwischen davon aus, dass sie für das Feuer selbst verantwortlich ist. Details dazu nannten sie nicht. Der Brand war am Dienstag in der Wohnung im ersten Geschoss des Hauses ausgebrochen. Dort fand die Feuerwehr die bereits bewusstlose Frau. Bei dem Feuer entstand ein Schaden von rund 20000 Euro.

Der Brand hatte am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr einen großen Feuerwehreinsatz ausgelöst (Lesen Sie auch: Großer Feuerwehreinsatz nach Brand in Bad Nauheimer Wohnung). Die Frau, die eine schwere Rauchvergiftung erlitten hatte, war von einem Team der Johanniter-Unfallhilfe im Rettungswagen reanimiert worden. Ihr Gesundheitszustand war zunächst ungewiss.

Wie diese Zeitung berichtete, war das Feuer im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses, offenbar im Schlafzimmer, ausgebrochen. Ein im Erdgeschoss wohnender Nachbar hatte ein Piepsen gehört, das vermutlich von einem Rauchmelder stammte. Der Mann klopfte und klingelte bei der Frau, diese reagierte aber nicht. Der Nachbar alarmierte die Feuerwehr, etwa 30 Einsatzkräfte rückten aus und löschten den Brand. Außerdem eilten einige Rettungssanitäter, Notärzte und Polizisten an den Ort des Geschehens.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare