So soll das Hochwaldkrankenhaus Bad Nauheim in vier Jahren aussehen. Mit der Bewilligung des Förderkredits ist ein weiterer wichtiger Zwischenschritt erreicht.
+
So soll das Hochwaldkrankenhaus Bad Nauheim in vier Jahren aussehen. Mit der Bewilligung des Förderkredits ist ein weiterer wichtiger Zwischenschritt erreicht.

Förderkredit bewilligt

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim(pm). Es war ein strenges und gründliches Prüfungsverfahren, doch nun ist es abgeschlossen: Die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WI-Bank) hat den vom Gesundheitszentrum Wetterau vor vier Jahren beantragten 10-Millionen-Euro-Kredit für den Krankenhausneubau am Standort Bad Nauheim bewilligt. "Für uns ist das ein guter Tag, denn damit sind wir in der Finanzierung unseres Großprojekts einen wichtigen Schritt weitergekommen", kommentierte GZW-Geschäftsführer Dr. Dirk M. Fellermann den Eingang des ersehnten Bewilligungsbescheides.

Die WI-Bank vergibt in Abstimmung mit dem Land Hessen landesverbürgte Förderdarlehen für Krankenhausinvestitionen. Finanziert werden können alle Investitionsmaßnahmen, die nach dem Hessischen Krankenhausgesetz (HKHG) förderfähig sind. Im Rahmen der Finanzierungsplanung für die Baumaßnahme am Standort Bad Nauheim hatte das GZW einen Antrag auf 10 Millionen Euro Förderdarlehen gestellt.

"Das Förderdarlehen stellt Fremdkapital dar. Zins und Tilgung sind in voller Höhe durch die GZW gGmbH zu zahlen. Ein großer Vorteil ist eine als Sicherheit hinterlegte Bürgschaft des Landes Hessen, die sich positiv auf die Zinskonditionen auswirkt", erläutert Prokurist Stefan Schachner, Leiter des Finanz- und Rechnungswesens im GZW.

Umfangreiche Prüfung nötig

In den vergangenen vier Jahren war Schachner fast wöchentlich mit dem Darlehensantrag beschäftigt, denn im Hinblick auf die mit dem Darlehen verbundene Landesbürgschaft waren während des Antragsprozesses außerordentlich umfangreiche Unterlagen einzureichen. So musste das Investitionsvorhaben nicht nur planerisch dargestellt, sondern in seiner Notwendigkeit im Einzelnen ausführlich begründet werden. Auf Herz und Nieren geprüft wurden auch der gesellschaftsrechtliche Hintergrund des GZW und seine wirtschaftlichen Verhältnisse. "Wir haben die strenge Prüfung erfolgreich bestanden und werten dies auch als Nachweis für die Solidität unseres Wirtschaftens und unsere Bonität", lautet das Fazit von GZW-Geschäftsführer Fellermann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare