koe_KMKPruefung_270721_4c_1
+
Das Lernen hat sich gelohnt: Am Ende gibt es Zertifikate für die Auszubildenden.

Fit in Fremdsprachen

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Neun Auszubildende des Großhandels, der Industrie, der IT und des Bankenbereichs haben die KMK-Sprachprüfung im Fach Englisch und im Fach Spanisch am KMK-Standort Berufliche Schulen am Gradierwerk in Bad Nauheim bestanden. Das teilte die Schule jetzt mit.

Trotz der Pandemie und des damit einhergehenden erhöhten Lernaufkommens für die Vorbereitung auf Klassenarbeiten zum Schuljahresende hatten die neun Auszubildenden im Fach Englisch sowie im Fach Spanisch im Juni erfolgreich an den KMK-Fremdsprachenzertifikatsprüfungen teilgenommen.

Dies waren im Fach Englisch: Auszubildender der IT, Niveaustufe B2: Wolfram Siener; Auszubildende der Industrie, Niveaustufe B1: Lea Ber-thel, Torben Stursberg und André Alexander Beuscher, Niveaustufe B2: Jan Thielmann; Auszubildende im Bankenbereich, Niveaustufe B1: Sina Müller und Cindy Luzius.

Im Fach Spanisch: Auszubildende des Großhandels, Niveaustufe A2: Daniela Durko Auszubildende der Industrie, Niveaustufe A2: Acelya Ucan.

Gespräche für den Job üben

Der Schulleiter Andreas Stolz, die Englischlehrerinnen Bettina Decker und Anja Schneider sowie die Spanischlehrerinnen Gerlinde Rausch und Monika Süß gratulierten den Absolventinnen zu ihren hervorragenden Leistungen in diesen besonderen Zeiten.

Die KMK-Sprachprüfung ist ein international anerkanntes Fremdsprachenzertifikat gemäß dem »gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen«. Geprüft werden die Kompetenzbereiche Hör- und Leseverstehen, Textproduktion und Textmediation. Hinzukommt eine mündliche Prüfung als Dialogsituation, welche die kommunikative Kompetenz im beruflichen Kontext im Fokus hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare