Feuerwehr rückt wegen Fettbrand aus

  • schließen

Die Feuerwehr musste am Sonntagabend wegen eines Topfes mit brennendem Fett zu einem Mehrfamilienhaus in der Stresemannstraße ausrücken. Nachdem sich gegen 19.10 Uhr das Fett in einem Topf entzündet hatte, versuchte eine Seniorin, die Flammen mit Wasser zu löschen. Glücklicherweise blieb sie bei dem dadurch entstehenden Brand weitgehend unverletzt. Sie wurde jedoch wegen einer leichten Rauchgasvergiftung behandelt. Auch andere Personen aus dem Haus kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Sachschaden blieb nach Angaben der Polizei gering.

Die Feuerwehr musste am Sonntagabend wegen eines Topfes mit brennendem Fett zu einem Mehrfamilienhaus in der Stresemannstraße ausrücken. Nachdem sich gegen 19.10 Uhr das Fett in einem Topf entzündet hatte, versuchte eine Seniorin, die Flammen mit Wasser zu löschen. Glücklicherweise blieb sie bei dem dadurch entstehenden Brand weitgehend unverletzt. Sie wurde jedoch wegen einer leichten Rauchgasvergiftung behandelt. Auch andere Personen aus dem Haus kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Sachschaden blieb nach Angaben der Polizei gering.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare