+
Auch diese tapferen Teilnehmer machen sich nichts aus dem Regen und laufen beim Fackelzug mit. FOTO: NICI MERZ

Fackeln trotzen dem Regen

  • schließen

Bad Nauheim(alh). Mit dem traditionellen Fackelzug haben die Bad Nauheimer am Freitagabend die Bergweihnacht auf dem Johannisberg eingeläutet. Trotz des Regens sind einige tapfere Teilnehmer mit dem Nikolaus von der Dankeskirche auf den Johannisberg gelaufen und haben für eine stimmungsvolle Eröffnung gesorgt. Ein Video gibt es auf der WZ-Facebookseite. Nach Eintreffen des Fackelzugs wurde die Bergweihnacht von Bürgermeister Klaus Kreß und dem Initiator der Bergweihnacht, Prof. Johannes M. Peil, leitender Arzt im Campus der Sportklinik Bad Nauheim, eröffnet.

Die Bergweihnacht wird noch das ganze Wochenende gefeiert. Geöffnet ist sie am heutigen Samstag von 13 bis 23 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Das musikalische Rahmenprogramm wird von den Schulen gestaltet. Am Samstag um 16.45 Uhr und am Sonntag um 15 Uhr besucht der Nikolaus den Johannisberg. Alle Infos zum Programm auf www.Bergweihnacht-Johannisberg.de.

Die Besucher werden gebeten, ein "vorweihnachtliches Verkehrsverhalten" an den Tag zu legen und die Bergweihnacht nicht mit dem Auto anzufahren. Stattdessen wird der Fußweg empfohlen oder ganz bequem der kostenfreie Bus-Shuttle von der Parkstraße/Terrassenstraße zum Johannisberg, der dank der Unterstützung der Stadtwerke Bad Nauheim im Einsatz ist.

Der weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Weihnachtsmarkt wird auch in diesem Jahr wieder von zahlreichen Bad Nauheimer Schulen, Kitas, Vereinen und Institutionen mit tatkräftiger Unterstützung der Sportklinik organisiert. Die erzielten Erlöse werden zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in den Vereinen und Schulen verwendet. Zudem gehen zehn Prozent an den Förderverein "Hospiz Wetterau".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare