Jan Philipp bringt das Mittagessen.		FOTO: CARSTEN NÜSE
+
Jan Philipp bringt das Mittagessen. FOTO: CARSTEN NÜSE

Etwas fürs Leben lernen

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Die Johanniter bieten jungen Menschen die Möglichkeit, sich im Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) für ihre Mitmenschen zu engagieren. Jan Philipp aus Friedberg macht seit August seinen »Bufdi« bei den Johannitern in Bad Nauheim.

Nach dem Abitur entschied sich Jan Philipp für einen BFD, weil er erstmal Erfahrungen sammeln und sich gleichzeitig für Menschen engagieren wollte. »Viel Spaß macht mir der Kontakt zu Menschen, ich kann ihnen helfen und einen Plausch mit ihnen halten. Ich bin manchmal der einzige Kontakt, den unsere Kunden am Tag haben«, erzählt der junge Mann.

Seit den strikten Corona-Maßnahmen läuft auch sein Dienst anders. »Mundschutz ist Standard, alle anderen Hygienemaßnahmen gelten auch im Regelbetrieb«, sagt der 19-Jährige. Im Hausnotruf sorgt er für die Anschlüsse von neuen Hausnotrufgeräten, die derzeit aus Infektionsschutzgründen vorprogrammiert nur bis zur Haustür des Kunden gebracht werden. Im Bereitschaftsdienst kümmert er sich um Kunden, die den Hausnotruf gedrückt haben und Hilfe benötigen. Im Menüservice versorgt er Kunden mit vorgefertigten Menüs, die sie zu Hause einfach und zu den gewünschten Essenszeiten aufwärmen können. »Ich habe bisher in meinem BFD schon viel erlebt und kann viele schöne Momente dazuzählen. Es macht Spaß. Die Erfahrung, die man sammelt, ist einzigartig,« sagt Jan Philipp.

Der Johanniter Regionalverband Rhein-Main sucht Mitarbeiter für das Freiwillige Soziale Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst in Bad Nauheim und Frankfurt. Verschiedene Bereiche stehen zur Auswahl (Erste-Hilfe-Ausbildung, ambulante Pflege, Hausnotruf, Menüservice sowie Kinder- und Jugendarbeit (Kinderkrippe und Kindergarten).

FSJ als Einstieg in Studium oder Beruf

»Besonders beliebt ist das Freiwillige Soziale Jahr bei jungen Menschen, die überlegen Medizin zu studieren oder einen Pflege- bzw. Erzieherberuf zu erlernen«, sagt Astrid Scheffler, Tutorin für FSJ und BFD bei den Johannitern. Infos gibt’s im Internet (www.johanniter.de/rhein-main), Bewerbungen auch direkt per E-Mail an bewerbung.rhein-main@johanniter.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare