Erst mal keine Präsenzgottesdienste

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim/Ober-Mörlen(pm). Die evangelischen Kirchengemeinden Bad Nauheim (Kernstadt), Langenhain-Ziegenberg, Ober-Mörlen, Schwalheim/Rödgen, Steinfurth und Wisselsheim haben sich angesichts der Corona-Situation in der Wetterau dazu entschieden, ab sofort bis einschließlich 10. Januar auf alle Präsenzgottesdienste in kirchlichen Räumen und unter freiem Himmel zu verzichten. "Die Entscheidung ist uns alles andere als leichtgefallen - gerade auch, weil es damit in diesem Jahr an Weihnachten in unseren Gemeinden leider keine Präsenzgottesdienste geben wird", erläutern die Kirchenvorstände. "Wir haben in den vergangenen Monaten für unsere Gottesdienste gute Schutzkonzepte erarbeitet und umgesetzt. Bund und Länder haben die Bevölkerung in der aktuellen Situation jedoch dazu aufgerufen, ihre Kontakte deutlich zu reduzieren. Dieses wichtige Anliegen können wir nur unterstützen, indem wir auf Gottesdienste, bei denen naturgemäß Menschen aus verschiedenen Haushalten zusammenkommen, aktuell verzichten." Auf den Websites der Kirchengemeinden werden rechtzeitig zu Heiligabend alternative Angebote, etwa digitale Gottesdienste, abrufbar sein.

Da es durch den Verzicht auf Präsenzgottesdienste an Heiligabend keine Kollekte geben wird, bitten die Gemeinden um Spenden für die Organisation "Brot für die Welt".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare