ELS-Team erreicht dritten Platz

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Dreizehn Schülerteams der Ernst-Ludwig-Schule nahmen erfolgreich online am mathematischen Bolyai-Teamwettbewerb teil. Aufgrund der Schulschließungen musste der Wettbewerbstermin zweimal verschoben werden und fand schließlich im Dezember Ende Februar als Online-Wettbewerb statt.

Als Team-Wettbewerb ermöglicht der Bolyai-Wettbewerb den Schülerinnen und Schülern, sich klassenübergreifend in Teams mit bis zu vier Personen zusammenzufinden und innerhalb von 60 Minuten 13 mathematische Multiple-Choice-Aufgaben zu lösen. Aus Infektionsschutzgründen hatte sich die Mathefachkonferenz der ELS bereits im Oktober darauf geeinigt, in diesem Schuljahr nur klasseninterne Teams antreten zu lassen. Eine Maßnahme die nicht nötig gewesen wäre, da sich die Teams am Ende nur per Videokonferenz von zu Hause aus »treffen« konnten.

Dass ein Wettbewerb in dieser abgewandelten Form einen völlig anderen Charakter besitzen würde, war allen Beteiligten klar. Die Zahl der teilnehmenden Teams sei wegen der schwierigen Umstände dieses Jahr erwartungsgemäß zurückgegangen. Nicht nur an der ELS, auch hessenweit, wie die Bad Nauheimer Schule mitteilte. Mit 13 Teams aus den Jahrgangsstufen 7 bis 11 sei es der ELS trotzdem gelungen, einige starke Starter ins Rennen zu schicken.

Aus vielen guten Platzierungen stach das Team »IQ1stein« aus der Klasse 7a heraus. Bei den Teammitgliedern handelte es sich um Ayane Sugino, Elias Pleyer, Justus Jung und Len Hecker, alles Schülerinnen und Schüler, die in den letzten Jahren bereits in vielen mathematischen Wettbewerben ihr Können unter Beweis gestellt haben. Das Team »IQ1stein« belegte hessenweit einen hervorragenden 3. Gesamtrang.

Betreut werden die teilnehmender Schülerinnen und Schüler von Michael Günthert, dem Koordinator für Mathematikwettbewerbe an der Ernst-Ludwig-Schule.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare