agl_EFW_020721_4c
+
Ein Museumszug der Eisenbahnfreunde Wetterau - nach den intensiven Vorbereitungen beginnt die Fahrten-Saison am kommenden Sonntag.

Eisenbahnfreunde starten am Sonntag mit Fahrten

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim/Wetteraukreis . Am Sonntag, 4. Juli, starten die Eisenbahnfreunde Wetterau - pandemiebedingt verspätet - in die Fahrten-Saison. Eine Situation wie in diesem Jahr haben sie bereits 2020 erlebt. Abgesagte Museumszugfahrten, ausgefallene Vogelzugfahrten und erneut verlegte Zugluft-Fahrten. Dringend benötigte Einnahmen entfielen erneut, und das nun im zweiten Jahr.

»Traditionell sind wir spätestens ab Anfang Januar draußen auf der Strecke oder arbeiten an den Fahrzeugen, denn auch dort sind immer kleinere oder größere Reparaturen vorzunehmen« erläutert Vorsitzender Stefan John. Diesmal war bereits zum Jahresstart alles heruntergefahren, und die Arbeiten an der Strecke und den Fahrzeugen konnten bis in den Frühsommer fortgesetzt werden. Aufmerksame Beobachter konnten sie in Steinfurth am Rosenbahnsteig oder in Griedel bemerken. In der vergangenen Woche wurden sie abgeschlossen - und alles wurde vorbereitet für den Saisonstart am Sonntag, 4. Juli.

Die Abfahrtzeiten in Bad Nauheim/Nord sind unverändert: Um 10 Uhr, um 13 Uhr und um 16 Uhr starten die Züge in Bad Nauheim in Richtung Münzenberg. Bei allen drei Abfahrten wird eine der Diesellokomotiven im Einsatz sein. Da die vereinseigene Dampflok Friedrich-Karl (Typ Bismarck) eine Kesselrevision erhalten muss, wird sie voraussichtlich erst wieder 2022 zum Einsatz kommen können. Einstieg und Start ist der Bahnhof Bad Nauheim/Nord (gegenüber des Hauptbahnhofs), an jedem Unterwegs-Bahnhof und in Münzenberg,

27 Veranstaltungen in der Zugluft-Reihe

Die Abfahrten in Münzenberg sind um 11.30 Uhr, um 14.30 Uhr und um 17.30 Uhr. Man kann sich auch in Münzenberg aufhalten, eine oder zwei Fahrten aussetzen und dann mit einem späteren Zug zurückfahren.

Da weiterhin gewisse Maßnahmen zum Schutz der Fahrgäste und des Personals ergriffen werden müssen, muss sich jeder Fahrgast vor der Fahrt unter www.ef-wetterau.de registrieren. Ist dies geschehen, dann weiß der Verein, wie viele Personen pro Fahrt erwartet werden, und kann vor Ort Spontanbesuchern eine Fahrkarte verkaufen (oder nicht). Es gibt eine maximal zulässige Gesamtzahl von Fahrgästen. Die EFW weisen darauf hin, dass es sinnvoll ist, neben der Registrierung auch mögliche Impfbescheinigungen mitzubringen.

Die Bewirtung im Zug startet wieder. Der Thekenwagen wurde entsprechend umgebaut, sodass das Personal und die Gäste voneinander getrennt sind. Für das Laufen durch den Zug und in den Thekenwagen wird darum gebeten, eine Mund-Nase-Bedeckung mitzubringen. Weitere Informationen, auch zum Fahrplan, gibt es unter www.ef-wetterau.de.

Für die Zugluft-Fahrten wird gerade am neuen Flyer gearbeitet, der alsbald zur Verfügung stehen wird. Die EFW bieten derzeit 27 Veranstaltungen an, die teilweise noch buchbar sind. Details findet man auf der Homepage des Vereins

Nikolausfahrten und Neujahrsfahrt

Die EFW planen wieder mit den Nikolausfahrten und zum Jahresstart 2022 mit einer Neujahrsfahrt. Der Nikolaus wird am 27. und 28. November zu den Zügen um 14 Uhr und um 16.15 Uhr ab Bad Nauheim zusteigen und an die mitfahrenden Kinder Geschenke verteilen. Die Neujahrsfahrt startet traditionell um 13 Uhr mit einem warmen Büfett. Buchungen können in Kürze über die Homepage vorgenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare