bk_stutz_200721_4c
+
Der schwarze Stutz Blackhawk hatte es Elvis angetan.

Festival

Der „King“ und die Autos: Elvis schwarzer Blackhawk in Bad Nauheim zu bestaunen

  • VonRedaktion
    schließen

Da werden Elvis- und Autofans auf ihre Kosten kommen: Beim diesjährigen Elvis-Festival in Bad Nauheim wird ein schwarzer Stutz Blackhawk zu bestaunen sein.

Bad Nauheim – In vier Wochen ist es wieder so weit. Vom 13. bis 15. August geht in Bad Nauheim das 19th European Elvis Festival über die Bühne. Nach der Präsentation von Elvis’ Mercedes im Jahr 2019 ist es den Veranstaltern - der Stadt Bad Nauheim und der Elvis-Presley-Gesellschaft - gelungen, den Besuchern diesmal ein weiteres automobiles Highlight präsentieren zu können, das den King of Rock ’n’ Roll durch sein Leben begleitet hat: ein schwarzer Stutz Blackhawk.

Elvis Presley und die Autos - das war eine immerwährende Liebesbeziehung, deren Zeugnisse bis heute zu bestaunen sind. Am 9. Oktober 1970 kaufte Elvis - nach dem Firmengründer - das zweite in Serie produzierte Exemplar des Stutz Blackhawk. Damit sollte der Musiker der prominenteste Käufer dieses besonderen Autos sein.

Bad Nauheim: Elvis kaufte Stutz Blackhawk auch für Leibwächter

Schon ein Jahr später kaufte der Weltstar einen zweiten Stutz und 1973 dann das neue Modell mit größerer Heckscheibe in Weiß, das er seinem Leibarzt und Freund Dr. Elias Ghanern schenkte. Auch für seine Leibwächter kaufte er später Autos vom selben Modell.

Die Marke Stutz produzierte die teuersten US-amerikanischen Autos der damaligen Zeit. Selten hatte ein Wagen eine längere Motorhaube als der Blackhawk. Insgesamt kam das Modell auf eine stolze Gesamtlänge von 5,77 Metern. Was das Fahrzeug unter anderem so teuer machte, waren die in Italien handgedengelte Karosserie, zehn Lackschichten sowie das edle Innenleben, zu dem etwa handgeknüpfte Teppiche und mit Gold belegte Zierleisten gehörten.

Bad Nauheim: European Elvis Festival Mitte August

Aus alten Produktionsplänen des Unternehmens geht zudem hervor, dass jährlich überhaupt nur zwischen 10 und 70 Wagen vom Band liefen. Bis 1978 produzierte die Firma rund 600 New-Stutz-Wagen. Beim European Elvis Festival am Wochenende 13. bis 15. August wird ein schwarzer Stutz Blackhawk, wie Elvis selbst einen von ihnen gefahren hat, im Kursaal des Festivalzentrums Hotel Dolce zu sehen sein.

Es sind nach Angaben der Organisatoren übrigens noch einige Festival-Einzeltickets für die Konzerte am Samstag und Sonntag mit Kim »The King« Brown sowie für die Party am Freitagabend erhältlich. Auch die Tagestickets für das Festivalzentrum und verschiedene Kombitickets können von Interessenten noch erworben werden.

Eintrittskarten für das Festival gibt es bei der Tourist-Information Bad Nauheim, In den Kolonnaden 1, Telefon 0 60 32/92 99 20 oder online unter www.european-elvis-festival.de. Das komplette Programm des European Elvis Festivals ist online unter derselben Adresse einzusehen sowie gedruckt in der Tourist-Information erhältlich. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare