Parlament tagt

Ehrungen und Stadtbus-Debatte

  • Bernd Klühs
    vonBernd Klühs
    schließen

Bad Nauheim (bk). Die Besetzung verschiedener Gremien und Ehrungen stehen im Mittelpunkt der Stadtverordnetensitzung, die am Donnerstag, 20. Mai, um 19.30 Uhr in der Frauenwaldhalle Nieder-Mörlen beginnt. Unter anderem werden die Aufsichtsräte für Stadtwerke, Wohnungsbau-Gesellschaft sowie Stadtmarketing und Tourismus GmbH gewählt. Gleiches gilt für die städtischen Vertreter im Schwimmbad-Zweckverband und im Regionalverband Frankfurt/Rhein-Main.

Benannt werden die Mitglieder der vier Fachausschüsse, wobei sich diese Gremien nach dem Ende der Parlamentssitzung konstituieren.

Geehrt werden ausgeschiedene Mitglieder der unterschiedlichen städtischen Gremien. Außerdem verleiht das Parlament die Titel Ehrenstadtrat und Ehrenstadtverordneter an ehemalige langjährige Mitglieder des Magistrats und des Parlaments.

Die neue Kenia-Koalition aus CDU, Grünen und SPD stellt drei gemeinsame Anträge. Dabei geht es um die öffentliche Einsehbarkeit von Beschlussvorlagen, die ins Stadtparlament eingebracht werden, außerdem um die Schaffung einer Stabsstelle Klimaschutz und Nachhaltigkeitsmanagement sowie die Optimierung des Stadtbussystems. Die FW/UWG-Fraktion beantragt E-Ladesäulen in allen Stadtteilen und die Schaffung eines Arbeitskreises Mobilität. Die FDP möchte die Geschäftsordnung ändern und hat den Antrag »Zusammen gegen Corona - Teil II« gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare