Bauausschuss

Dritter Anlauf für »Mobiliätswende«

  • Bernd Klühs
    vonBernd Klühs
    schließen

Bad Nauheim (bk). Die »Mobilitätswende« für die Kurstadt zu erreichen, ist eine Mammutaufgabe. Ziel ist es in erster Linie, die Innenstadt von motorisiertem Verkehr zu entlasten. Vor Monaten hatte die Stadtverwaltung unter Federführung von Erstem Stadtrat Peter Krank eine Beschlussvorlage zu diesem Thema erarbeitet, die auch eine Neuordnung des Parkgebührenkonzepts beinhaltet. Im Bauausschuss wurde dieses Papier bereits zweimal beraten - ohne eine Entscheidung zu fällen. Am Donnerstag, 12. März (18.30 Uhr, Rathaus-Sitzungssaal), nimmt das Gremium einen dritten Anlauf. Teil der Beratung wird auch ein FDP-Antrag sein, in dem der Bau eines Parkhauses nördlich des Bahnhofs vorgeschlagen wird. Außerdem soll der Ausschuss den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan »Sprudelhof« fassen, mit dem die rechtlichen Voraussetzungen für den Bau von Therme, Hotel und Tiefgarage endgültig geschaffen werden. Weiteres Thema ist die Änderung des Bebauungsplans »Am Taubenbaum«.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare