+
Kein Wölkchen am Himmel: Die Amazonen des Reiterkreises Bad Nauheim zeigen ihre Dressurquadrille.

Dressurquadrille ist der Höhepunkt

  • schließen

Bad Nauheim(pm). Der Reiterkreis feierte kürzlich sein 60-jähriges Vereinsjubiläum in der Talaue. 1959 gründete sich der Traditionsverein in der Kurstadt und hat seither unzählige Menschen in den Sattel gehoben. Rund 80 Vereinsmitglieder, Freunde des Vereins und benachbarte Reitsportvereine fanden sich zusammen, um die vergangenen 60 Jahre zu würdigen und gemeinsam in die Zukunft zu schauen.

Zur Honoration des Jubiläums gratulierten die Offiziellen der Stadt Bad Nauheim, Bürgermeister Klaus Kreß, Erster Stadtrat Peter Krank sowie der ehemalige Bürgermeister Armin Häuser. Aus der Nachbarschaft in Friedberg gratulierten Bürgermeister Dirk Antkowiak und Stadtverordnetenvorsteher Hendrik Hollender. Die Glückwünsche des Wetteraukreises überbrachte Dr. Hendrik Kamps vom Fachdienst Landwirtschaft.

Seitens der Pferdesportverbände kamen ebenfalls Gratulanten zur Jubiläumsfeier: Vom Kreisreiterbund Wetterau gratulierte die 2. Vorsitzende Kerstin Schmitz, der Pferdesportverband Hessen sendete seine Glückwünsche durch Rechtswart Veit Tebartz.

Knud Stenzel, 1. Vorsitzender des Reiterkreis Bad Nauheim, würdigte in einer emotionalen Rede die Geschichte des Vereins mit herausragenden Persönlichkeiten. Neben den menschlichen Leistungsträgern erinnerte er auch an die Pferde, unter denen es auch herausragende Persönlichkeiten gegeben habe, denen der Verein viel zu verdanken habe. Seine Worte bewirkten bei vielen Zuhörern eine Träne der Erinnerung.

Besondere Bedeutung der Pferde

Auch der Vortrag von Petra Hildebrandt ließ bei den Zuhörern wenige Augen trocken. Sie ist bereits mehrere Jahrzehnte aktives Vereins- und Vorstandsmitglied und bewegte die Gäste mit liebevollen Worten über die besondere Bedeutung des Pferdes für den Menschen, den Pferdesport an sich und die Geschichte des Reiterkreises.

Nach den Gratulationen und Vorträgen wurde den Zuschauern noch ein buntes Showprogramm geboten. Die Kinder und Jugendlichen des Vereins zeigten mit den kleinen Ponys "Schnupp" und "Sepp" eine eigens für die Jubiläumsfeier einstudierte Führzügel-Quadrille.

Die Gäste der RSG Auf der Pfingstweide Ober-Erlenbach begeisterten mit einer tollen "König der Löwen"-Darbietung, in der sie ihre Ponys kurzerhand in Löwen, Giraffen, Warzenschweine und Zebras verwandelten und fröhlich den Löwenkönig Simba feierten.

Höhepunkt des Showprogramms war die Dressurquadrille des Reiterkreises: Acht Amazonen des Vereins zeigten ihr Können auf ihren sehr schicken, gut ausgebildeten Pferden. Der Verein bedankt sich bei allen Freunden, Gästen, Helfern und Unterstützern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare