agl_Weltkindertag_290921_4c
+
Mit der Windradaktion setzen diese Kinder in Bad Nauheim ein Zeichen gegen Armut.

Die Kleinsten aus der Armut holen

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Am Weltkindertag macht der Kinderschutzbund bundesweit auf die Belange der Kinder aufmerksam. In diesem Jahr lautete das Motto »Kinder haben Armut nicht gewählt«. Der Kinderschutzbund Friedberg/Bad Nauheim und Umgebung setzte mit einer Windradaktion im Kinderhaus am Goldstein in Bad Nauheim ein Zeichen gegen Kinderarmut.

Der Kinderschutzbund fordert mehr Entschlossenheit bei der Bekämpfung von Kinderarmut. »Nach der UN-Kinderrechtskonvention haben alle Kinder das Recht auf ein Aufwachsen in sozialer Sicherheit. Die staatliche Gemeinschaft muss diese Sicherheit geben können«, heißt es in einer Resolution, die der Kinderschutzbund Anfang September einstimmig beschlossen hat. Darin wird eine Gesamtstrategie gegen Kinderarmut gefordert. Besonders wichtig seien die Forderung nach einem Investitionspaket »Kinder-Infrastruktur« und die Kindergrundsicherung, heißt es in einer Pressemitteilung der Organisation aus Friedberg und Bad Nauheim.

»Kein Kind hat es sich ausgesucht, in armen Verhältnissen aufzuwachsen. Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf Bildung und gleichwertige Lebensverhältnisse haben. Um die Bildungsungerechtigkeit, die infolge der unterschiedlichen Lebensverhältnisse zutage kommt, auszugleichen, braucht es sinnvolle Ganztagesprogramme an unseren Schulen. Dies versuchen wir im Pakt für den Nachmittag an der Frauenwaldschule umzusetzen, im Rahmen der Möglichkeiten, die uns geboten werden«, erläutert Katrin Wahl von der Geschäftsleitung Kinderhaus am Goldstein in Bad Nauheim. »In unserer Kita ›Kinderhaus am Goldstein‹ legen wir viel Wert auf Sprachförderung, Integration und Partizipation, um soziale Ungerechtigkeiten auszugleichen.« Geschultes und ausreichend zur Verfügung gestelltes Personal sei unabdingbar. Die persönliche Ansprache der Familien sei Teil der Überzeugung im Kinderhaus am Goldstein und in der Ganztagesbetreuung im Pakt für den Nachmittag an der Frauenwaldschule. Wahl weiter: »Anlässlich des Weltkindertages haben die Erzieher/innen im Kinderhaus zusammen mit den Kindern Windräder gebastelt, um auf die Missstände hinzuweisen. Wir haben mit den Kindern über Kinderarmut gesprochen. Die Kinder hatten viele Fragen, Sorgen und auch Ideen, wie man armen Kindern helfen könnte.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare