DELF-Zertifikat für Lioba-Schüler

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Mit guten bis sehr guten Ergebnissen haben alle Lioba-Schüler, die sich im November 2020 zur DELF-Prüfung in Französisch gemeldet hatten, die Prüfung bestanden. DELF steht für »Diplôme d’études de langue francaise«.

Der erfolgreiche Abschluss diene nach Angaben der Schule als offizieller Nachweis für französische Sprachkenntnisse bei der Immatrikulation an einer Hochschule oder bei der Bewerbung für eine Arbeitsstelle in französischsprachigen Ländern. Die Diplome werden vom französischen Bildungsministerium, dem »Ministère de l’Education Natio-nale« ausgestellt.

Janika Bentjen, Valentina Dietrich, Jara Schram, Maria Certa, Dominik Dorhoi, Natalia Gries, Lena Kuya und Paul Pop sind die Prüflinge, die im Institut Français in Mainz ihre mündlichen und schriftlichen Prüfungen in den Kompetenzniveaus A2 und B1 abgelegt haben. Besonders zu erwähnen sind die beiden Zehntklässlerinnen Janika Bentjen und Valentina Dietrich, die ihre A2-Prüfung mit hervorragenden 96 beziehungsweise 96,50 von 100 Punkten bestanden haben, und Maria Certa aus der Einführungsphase der Oberstufe, die auf dem gehobenen Sprachniveau B1 ebenfalls hervorragende 94,50 Punkte von 100 Punkten erreichen konnte. Die DELF-Kurse zur Vorbereitung auf weitere Prüfungen in den Niveaustufen A2, B1 und B2 gehen auch im zweiten Halbjahr weiter.

Die Motivation zum Erlernen der französischen Sprache wurde noch zusätzlich durch die Teilnahme der Klasse 8c an einer Online-Sprachanimation des Francemobil gestärkt. Der Referent Mathieu Lejeune verstand es hervorragend, die Schüler sich auf Französisch vorstellen oder über ihre Hobbys sprechen zu lassen. Er beantwortete Fragen über Frankreich und rundete seinen Einsatz noch mit einem unterhaltsamen Quiz über Frankreich ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare