Corona-Test kostet ab Montag 14 Euro

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Ab Montag, 11. Oktober, kosten Antigen-Schnelltests bundesweit - und damit auch in Bad Nauheim - Geld. Kostenlose Tests erhalten dann nur noch Menschen unter zwölf Jahren und Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Die Stadt Bad Nauheim richtet sich dabei nach der hessischen Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie.

»Damit unterstreicht der Verordnungsgeber noch einmal ganz klar die Erwartung, von den zahlreichen Impfangeboten Gebrauch zu machen«, appelliert Bürgermeister Klaus Kreß. »Gleichwohl sind Tests für diejenigen, die sich nicht impfen lassen können, ein wichtiges Instrument für den Infektionsschutz.«

Im Testcenter des Regionalverbands Rhein-Main der Johanniter-Unfallhilfe und der Stadt Bad Nauheim am Parkdeck Sprudelhof kostet ein Test 14 Euro. Gezahlt wird mit EC- oder Kreditkarte. Dies gilt zunächst für Oktober. Weitere Schnelltestmöglichkeiten bietet die Kurapotheke an.

Die neuen Regelungen beziehen sich auf Personen, die keine Symptome einer Corona-Infektion aufweisen. Bei Menschen, die mögliche Anzeichen einer Covid-Erkrankung zeigen, sei ein Test hingegen Bestandteil der ärztlichen Versorgung, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Bad Nauheim.

Einige Personengruppen können weiterhin einmal pro Woche kostenlos einen Schnelltest bekommen. Dazu gehören Kinder, die zum Zeitpunkt der Testung seit maximal drei Monaten zwölf Jahre alt sind. Auch Schwangere, die sich im ersten Schwangerschaftsdrittel befinden, zählen zu dieser Personengruppe. Ebenso haben Menschen die zum Zeitpunkt der Testung aufgrund einer medizinischen Kontraindikation (oder in den vergangenen drei Monaten) nicht gegen das Coronavirus geimpft werden konnten, Anspruch auf einen kostenlosen Schnelltest pro Woche. Des Weiteren zählen Personen dazu, die sich wegen einer nachgewiesenen Corona-Infektion in Quarantäne begeben mussten und einen Negativnachweis zu deren Beendigung benötigen. Für bestimmte Personengruppen tritt außerdem eine Übergangsregelung bis Jahresende in Kraft - etwa für Minderjährige und für Schwangere auch über das erste Schwangerschaftsdrittel hinaus.

Wer ab Montag einen kostenlosen Schnelltest möchte, muss einen Lichtbildausweis vorlegen und den Anspruch nachweisen. Arbeitgeber können weiterhin ihre Mitarbeiter testen lassen. Die Abstimmung erfolgt mit der Johanniter-Unfallhilfe. Weitere Information gibt es unter Telefon 0 60 32/34 33 30 oder online unter www.bad-nauheim.de/corona. Die Online-Terminvergabe für einen Schnelltest läuft über www.bad-nauheim.de/coronatest.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare