Eigentlich sollte die Buchmesse im Kerckhoff-Institut stattfinden, doch wegen der Corona-Sorgen wird sie in die virtuelle Welt verlegt.
+
Eigentlich sollte die Buchmesse im Kerckhoff-Institut stattfinden, doch wegen der Corona-Sorgen wird sie in die virtuelle Welt verlegt.

Ernst-Ludwig-Buchmesse

Clevere Idee: Bad Nauheimer Buchmesse trotz Coronavirus

  • vonRedaktion
    schließen

Die Ernst-Ludwig-Buchmesse ist in Bad Nauheim eine echte Institution. Doch die Coronavirus-Sorgen erfordern eine Umplanung. Und da geht die Organisatorin einen cleveren Weg.

Wegen der Coronavirus-Ausbreitung fällt auch die Bad Nauheimer Ernst-Ludwig-Buchmesse aus. Eventuell findet die Messe im kommenden Jahr wieder am Wochenende vor Ostern statt. Als neues Format und als möglichst wirkungsvoller Ersatz ist nun die »Virtuelle Ernst-Ludwig-Buchmesse« in Planung. Es werden neue Ideen entwickelt.

66 sorgfältig ausgewählte Aussteller, 40 Lesungen und Präsentationen, 15 Schreib-, Mal-, Sprech- und Mental-Workshops, zwei Kunstgalerien und drei Abendveranstaltungen hätte die Buchmesse umfasst, die am 4. und 5. April im Max-Planck- und im W.G.-Kerckhoff-Institut bei freiem Eintritt stattfinden sollte.

Nun wird der Treffpunkt Buchmesse bis auf weiteres wegen des Corona-Virus ins Internet verlegt, wo durch die besonderen Angebote der Aussteller auf der neuen Plattform das Interesse der Besucher geweckt werden soll. Womöglich entdeckt so mancher Besucher auf diese Weise sogar mehr, als wenn er an den Angeboten auf der realen Buchmesse vorbei geschlendert wäre.

Coronavirus: Imagefilm für den Gewinner

Sämtliche Angebote sind mit Herzblut gemacht. Neben der Wissensvermittlung berühren nicht Wenige auch emotional. Auf der Internetseite www.ernst-ludwig-buchmesse.de präsentieren die Aussteller ihre Angebote mit Bildern und Videos - so informativ, so knapp und so unterhaltsam wie möglich. Preise und Kontaktdaten sind den Angeboten beigefügt. Beratungen und Käufe können unkompliziert telefonisch und per E-Mail erfolgen. »Die Ernst-Ludwig-Buchmesse wünscht ihren Ausstellern möglichst viele Kunden. Daher beschäftigt sie sich auch mit den menschlichen Lüsten; sie integriert unter anderem das Sammeln, Jagen und Spielen. Die virtuelle Messe wird kein Stillleben sein, sondern möglichst viel Freude bereiten«, heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstalters.

Mit der Übernahme von Patronatschaften einzelner Aussteller durch kunst- und kulturförderungsbereite Gönner könnten sogar Mehrwert erzeugende Symbiosen entstehen, wie beispielsweise Lehr-, Lern-, oder Veranstaltungsformate für die eigene Firma oder Familie.

Das Studio Jemanda aus Bad Nauheim dreht einen Image-Clip mit dem Gewinner einer Verlosung, die in den nächsten Wochen unter den Ausstellern der virtuellen Ernst-Ludwig-Buchmesse stattfindet. Der Film entsteht nach einem individuellen Drehbuch. Ursprünglich war der Clip als Geschenk von Studio Jemanda für die Buchmesse gedacht.

Einen großen Raum auf der virtuellen Messe nehmen neben den Autoren und Verlagen auch Nonbook-Angebote von Vereinen, Initiativen, Clubs und Künstlern ein. Nicht immer sind diese mit barer Münze zu erwerben. Gemeinsam sind den Angeboten der Wissenstransfer und die Anregung, miteinander zu kommunizieren.

Coronavirus: Tickets zurückgeben oder Geld spenden

Die bereits verkauften Tickets der ausgefallenen realen Ernst-Ludwig-Buchmesse werden erstattet; die Kinotickets in der Buchhandlung Rühs (Karlstraße 17a, Bad Nauheim) und die übrigen Tickets bei der Veranstalterin. »Zur finanziellen Unterstützung haben einige Ticketinhaber bereits großzügig ihre Ticketkosten der Ernst-Ludwig-Buchmesse gespendet«, heißt es weiter in der Mitteilung. Die Gewinner der WZ-Ticket-Verlosungen erhalten als Ersatz Trostpreise in der Buchhandlung Rühs. So lange der Vorrat reicht, gibt es dort auch Trostpreise für die von der Buchmesse als Geschenk verteilten Tickets.

Für Beratungen, Fragen und Anregungen steht die Veranstalterin zur Verfügung (beatrix.vanooyen@gmx.de, Tel. 0 60 32/3 56 34).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare