Bücher über Menschlichkeit

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Nauheim(pm). "Menschlichkeit braucht Mut": Literatur zu diesem Thema wird am Mittwoch, 30. September, um 19.30 Uhr im Weltladen im Rahmen der Interkulturellen Wochen vorgestellt.

Gewalt und Konflikte gibt es zu allen Zeiten und überall. Ist es möglich, mit Solidarität und Zivilcourage gegen Krieg und Unrecht aktiv zu werden? Antworten finden sich in der Literatur. Wie schon in den vergangenen Jahren stellen Aktive des Vereins "Bad Nauheim - fair wandeln" ihre Lieblingsbücher vor. Darunter ist ein Pandemie-Thriller von Uwe Laub mit dem Titel "Leben" und das Buch "Das Licht der Frauen" von Zanna Sloniowska, welches von Aktivistinnen aus der Ukraine handelt. Der dritte Roman ist von Anne Weber, mit dem Titel "Annette, ein Heldinnenepos" und erzählt von einer französischen Résistance-Kämpferin. Das Sachbuch stammt von Professor Hartmut Rosa und handelt von einer wissenschaftlichen Ausarbeitung zum Thema "Beschleunigung und Entfremdung". Im Anschluss daran sind Diskussionen über diese Bücher ausdrücklich erwünscht. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare