Bücher leihen, lesen oder welche spenden

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm), Wer hat zu Hause einen vollen Bücherschrank und keinen Platz mehr für das neu gekaufte Buch? Auch ein altes Buch wirft man nicht einfach mal so schnell weg. Also wo kann es noch eine sinnvolle Wiederverwendung finden? Die Bürgerstiftung »Ein Herz für Bad Nauheim« hat eine Antwort auf diese Frage: Die Stiftung stellt Regale oder Bücherschränke auf und bestückt sie mit gebrauchten Büchern.

»Als Standorte haben wir uns vorerst drei Schulen und das Mütter- und Familienzentrum (Müfaz) ausgeguckt, die alle gerne mitmachen. Jetzt fangen wir an mit unserer Aktion. Das Prinzip ist bekannt und funktioniert beim offenen Bücherschrank in der Parkstraße (ein Projekt des Freiwilligenzentrums) schon sehr gut«, schreibt die Bürgerstiftung in einer Pressemitteilung.

Bücherpaten werden gesucht

Jeder, der Zugang hat, kann sich ein oder auch mehrere Bücher kostenlos aus dem Regal nehmen. Man kann sie behalten oder wieder zurückbringen. Wer will, stellt auch ein eigenes Buch ins Regal - das wäre dann ein Tauschgeschäft. Das ist aber keine Bedingung für eine Buchentnahme. Die Stiftung sammelt Bücher ein und verteilt sie dann auf die einzelnen Bücherschränke. »Wir haben für den Start ein Zwischenlager im Sportheim (in Kooperation mit dem Verein »Interkulturelle Kompetenz und Integration« (IKI)) einrichten können, die Regelung gilt ab kommende Woche«, schreibt die Stiftung.

Auch in der Stadtbücherei können, in begrenztem Umfang, Bücher abgegeben werden. Beim IKI-Kaufhaus ist das auch später noch möglich (Annahme mittwochs von 16 bis 18 Uhr). Wer größere Bestände spenden will, sollte das vorher mit der Stiftung abstimmen - Kontakt: J. Burdak unter Tel. 0 60 32/41 14.

»Wichtig ist, wir nehmen nicht alles. Wir suchen gezielt nach Themenbereichen, die auf unsere Leser/Nutzer zugeschnitten sind: Kinder-/Bilderbücher, Jugendbücher, Sachbücher wie z. B. Tierbücher, Wörterbücher usw., Reise- oder Geografiebücher, zeitgenössische Literatur, Bildbände, in Maßen auch Krimis. Wir nehmen gerne auch Taschenbücher. Aber bitte geben Sie keine Liebesromane oder Lexika ab. Da die Bücher gebraucht sind, sehen sie nicht mehr wie neu aus. Zerfleddert sollten sie jedoch nicht sein, und die Seiten sollten noch zusammenhalten«, heißt es weiter in der Pressemitteilung der Bürgerstiftung.

Jeder Bücherschrank wird von einer Bücherpatin oder einem Bücherpaten betreut, die oder der für Ordnung sorgt und - falls einmal Ebbe im Bestand auftritt - Nachschub anfordert. Für die Betreuung der Schränke werden immer Interessenten gesucht - Kontaktaufnahme am besten per E-Mail an info@stiftung-bad-nauheim.de.

Alle, die dort mitarbeiten oder unterstützen, tun dies ehrenamtlich. Bücher werden an gespendet. Neue Standorte für Bücherschränke werden gerne auf Machbarkeit überprüft.

Ziel der Aktion ist es, gebrauchte Bücher weiterzuverwenden und möglichst vielen Menschen Freude am Lesen zu vermitteln, den Zugang zum Lesen zu erleichtern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare