agl_CDU_StollGelaende_290_4c
+
Zeigen sich von der Entwicklung auf dem Stoll-Gelände angetan (v. l.): Manfred Jordis, Gerhard Bennemann, Alexander von Bischoffshausen, Sebastian Schmitt und Gisela Babitz-Koch.

Besonders über den Kreisel-Bau erfreut

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Die CDU Fraktion hat kürzlich das neu entwickelte Stoll-Gelände besucht. Dort wurden ein Supermarkt, ein Bäcker und ein Fitnessstudio eröffnet. Zudem ist der Umzug des Lidl-Marktes von der Frankfurter Straße auf das Stoll-Gelände geplant, was die Möglichkeit eröffnet, in der Frankfurter Straße bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. »Hervorzuheben ist vor allem, dass die Ampel in der Schwalheimer Straße durch einen Kreisel ersetzt wurde.

Der neue Kreisel führt zu einer deutlichen Verbesserung des Verkehrsflusses, zu weniger Staus und somit zu weniger Abgasen. Auf der anderen Seite verhindert er effektiv Raserei, da die Fahrzeuge am Kreisel abbremsen müssen«, heißt es in einer Pressemitteilung der Christdemokraten.

Der Fraktionsvorsitzende der CDU Bad Nauheim, Manfred Jordis, betont: »Die CDU befürwortet den Bau weiterer Kreisel, z. B. auf der Frankfurter Straße, um hier ebenfalls eine Verkehrsberuhigung zu erzielen.«

Des Weiteren freut sich die CDU-Fraktion über die neue Brücke über die Usa, da durch sie eine schnelle Anbindung an das Grießbreiviertel und Bad Nauheim Süd geschaffen worden sei. Der Bau der Schnellladesäulen durch die Stadtwerke werde als Investition in die Zukunft positiv bewertet, da diese ein wichtiger Baustein in der flächendeckenden Versorgung mit Lademöglichkeiten im Stadtgebiet darstellten. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare