dab_dlrg_010921_4c
+
Wachdienst, Boot fahren, Erste Hilfe: Die Jugendlichen haben im Ferien-Camp der DLRG viel gelernt.

Baywatch-Camp am Stausee

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim/Friedberg (pm). Der Jugendvorstand und die Einsatzabteilung der DLRG-Ortsgruppe Friedberg/Bad Nauheim veranstalteten in der letzten Ferienwoche ihr traditionelles Baywatch-Camp am Schottener Stausee.

Zu Beginn lernten alle Teilnehmenden die Wache und die Umgebung mithilfe eines Quiz kennen und halfen beim Slippen und Saubermachen des Jugendboots »Falke«, für das in diesem Jahr ein Handtrailer abgeschafft wurde. Im Laufe der ersten Tage konnten alle Einblicke in die Aufgaben des Wachdienstes, wie Boot fahren, Funken, Radstreifen und Erster Hilfe erlangen.

Film über Rettungsaktion

Daneben standen besondere Punkte auf dem Programm, wie ein Besuch bei der DLRG in Butzbach, die zur selben Zeit ihren Jugendurlaub am Inheidener See veranstaltete.

Abends wurde dann gemeinsam gegrillt und Stockbrot gebacken. Aufgrund der vielen Begegnungen galt für beide Ortsgruppen ein Hygienekonzept, das zweimaliges Testen auf Corona beinhaltete.

Außerdem wurde mit Unterstützung von Hobbyregisseur Erik Schott am vorletzten Tag ein kleiner Film einer Rettungsaktion im Schottener Stausee gedreht, der vor den Mitgliedern, sobald er fertig geschnitten ist, uraufgeführt wird.

Am letzten Abend erhielten alle Teilnehmenden vom 1. Vorsitzenden Jens Bothe eine praktische Einführung zum Sehen in der Dunkelheit und zu verschiedenen Hilfsmitteln, wie Taschenlampen, Warnfackeln und weiteren Leuchtmitteln.

Nachdem am Donnerstag alles zusammengepackt und die Zelte wieder abgebaut waren, wurde die Rückfahrt nach Friedberg mit vielen tollen neu gewonnenen Eindrücken angetreten.

Auf der Website (www.friedberg-bad-nauheim.dlrg.de kann man sich über den Verein, über weitere Jugendveranstaltungen sowie die Schwimmkurse informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare