Viel Beton und Stahl in einer Baugrube, in der im Mai kommenden Jahres ein achtgeschossiges Wohnhaus stehen soll.
+
Viel Beton und Stahl in einer Baugrube, in der im Mai kommenden Jahres ein achtgeschossiges Wohnhaus stehen soll.

Achtgeschossiges Wohnhaus

Bauträger-Unternehmen will hoch hinaus

  • Bernd Klühs
    vonBernd Klühs
    schließen

Gebäude mit Hochhaus-Charakter sind in Bad Nauheim eher eine Seltenheit. Das Projekt der Amadeus Group in der Usastraße ist eine Ausnahme von der Regel: 19 Wohnungen auf acht Stockwerken.

Der lukrative Bad Nauheimer Immobilienmarkt lockt auch Großunternehmen aus der Branche an. Bei gut ausgestatteten neuen Eigentumswohnungen liegen die Quadratmeterpreise inzwischen um die 6000 Euro, in Ausnahmefällen sogar darüber. Obwohl die Baukosten ebenfalls deutlich gestiegen sind, lässt sich gutes Geld verdienen. Das denkt sich auch die Amadeus Group mit Sitz in Limburg, die derzeit ein achtgeschossiges Mehrfamilienhaus in der Nähe des Usa-Wellenbads hochziehen lässt.

Wohngebäude mit so vielen Stockwerken gibt es in der Kurstadt nur wenige. Im Gebiet zwischen Schwalheimer Straße, Deutergraben und Friedberger Straße sind sie allerdings keine Seltenheit. Bei dem Projekt der Amadeus Group, die nach Angaben von Vertriebsleiter Ralf Wendel bereits 4500 Wohnungen errichtet hat und rund 8000 verwaltet, handelt es sich um eine klassische Verdichtung im bestehenden Wohngebiet an der Usastraße. »Firmen unserer Gruppe gehören dort bereits zwei ähnliche Gebäude. An diese wird der Neubau angedockt, der Bestand wird energetisch saniert«, beschreibt Wendel die Pläne.

Vermarktung hat kürzlich begonnen

Auf einem Gelände von gut 5500 Quadratmetern entsteht ein Haus mit 19 Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen (69 bis 95 Quadratmeter) samt Tiefgarage und Außenstellplätzen. Mit den Erd- und Betonarbeiten wurde im Dezember begonnen, im Mai kommenden Jahres soll Einweihung gefeiert werden. Mit der Vermarktung wurde vor etwa drei Wochen begonnen, ein Kaufvertrag ist notariell beurkundet.

Zielgruppe von Amadeus sind in erster Linie Kapitalanleger, die sich weder mit Planung und Bau noch mit Vermietung und Verwaltung befassen müssen. »In Bad Nauheim werden einige Käufer selbst einziehen, vor allem in die größeren Wohnungen«, sagt Wendel. Die restlichen Einheiten werden vermietet.

Preis: 5800 Euro pro Quadratmeter

Um Wohnraum, der als »bezahlbar« bezeichnet wird, dürfte es sich dabei nicht handeln, denn der Quadratmeterkaufpreis liegt bei fast 5800 Euro. Ein stolzer Betrag, den der Vertriebsleiter aber für gerechtfertigt hält. »Wir streben langfristige Geschäftsbeziehungen an und achten auch deshalb auf hochwertige Bauweise und Ausstattung. Zudem sind die Baukosten enorm angestiegen«, erklärt Wendel. Im Rhein-Main-Gebiet sei die Nachfrage nach Wohnraum weiter hoch, Amadeus ist nach eigenen Angaben eines der führenden Bauträgerunternehmen in der Region.

In Bad Nauheim ist die Firma, die seit einigen Jahren auch auf dem asiatischen Markt präsent ist, bislang nur in der Usastraße aktiv. Die Kurstadt schätzt Wendel als besonderen Standort ein: »Dort ist viel Geld zu Hause.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare