+
Elvis als lächelnder Gitarrist. Auch auf der Bad Nauheimer Fußgänger-Ampel wird er mit Instrument abgebildet.

Werbe-Gag vor Festival

Geheimnis der Bad Nauheimer Elvis-Ampel gelüftet - Hier wird sie stehen

  • schließen

Friedberg hat es vorgemacht, bald wird es auch in Bad Nauheim eine Elvis-Ampel geben. Der Magistrat wollte das Geheimnis erst kurz vor dem Festival lüften, doch ein Zufall machte die Pläne öffentlich.

Von dieser Anfrage der WZ wurde Bad Nauheims Bürgermeister Klaus Kreß überrascht: Seit wann gibt es auch in der Kurstadt eine Elvis-Fußgängerampel? Offiziell ist das nämlich noch gar nicht der Fall, doch einem WZ-Mitarbeiter war vor einer Woche eine Veränderung am Überweg in der Schwalheimer Straße (Höhe Einmündung Zanderstraße) aufgefallen. Als die Fotografin am nächsten Vormittag dort aufkreuzte, war der bewegte Elvis mit Gitarre bereits verschwunden. Stattdessen erstrahlte wieder das starre Ampelmännchen in Grün und Rot.

Das Geheimnis, das der Bürgermeister eigentlich erst im Juli, wenige Wochen vor dem Start des 18. European Elvis-Festivals werbewirksam lüften wollte, war trotzdem keines mehr. Zwar möchte Kreß der Lokalzeitung zum jetzigen Zeitpunkt kein Foto der Elvis-Ampel zur Verfügung stellen, um die Beantwortung einiger Fragen kommt er aber nicht herum. "Die Anregung stammt von Besuchern des Elvis-Festivals 2018. Im Mai dieses Jahres haben Straßenverkehrsbehörde und Polizei grünes Licht gegeben", sagt der Rathauschef über den Rock ’n Roller, der künftig den Fußgängerverkehr in der Schwalheimer Straße regeln wird. Anders als in Friedberg, wo Elvis auf drei Ampeln in der Kaiserstraße als Sänger zu sehen ist, wird der verstorbene Weltstar in der Nachbarstadt als Gitarrist dargestellt.

Kurze Testphase

Kreß war es wichtig, die Ampel kurz vor Beginn des Elvis-Festivals (16. bis 18. August) zu enthüllen, um die Werbetrommel für die weltweit bekannte Veranstaltung noch heftiger zu rühren. Vorausgegangen war eine kurze Testphase, denn Passanten müssen mit der veränderten Ampel klarkommen. Schließlich handelt es sich um eine vielbefahrene Straße, bei deren Überquerung es keine Irritationen geben darf.

In Friedberg gibt es die Elvis-Ampeln bereits seit Ende letzten Jahres, was Bad Nauheims Rathauschef entspannt sieht. "Das freut mich, konnten wir uns doch in der Nachbarstadt einige Anregungen holen." Kreß wird denn auch Friedbergs Erste Stadträtin Marion Götz, die als "Erfinderin" der Fußgängerampel-Neuerung gilt, im Juli in die Schwalheimer Straße einladen.

Wie sehr sich die Bad Nauheimer Verantwortlichen um Stillschweigen bemühten, zeigt sich an der Reaktion von Maria Hesterberg, Vorsitzende der Elvis-Presley-Gesellschaft (EPG) und Mitorganisatorin des Festivals. Sie erfuhr erst durch einen WZ-Anruf von der Elvis-Ampel. "Ja, Mensch, das ist mal eine tolle Neuigkeit. Einfach super", entfuhr es Hesterberg spontan. In Fan-Kreisen werde über das Thema gesprochen - nach dem Motto: Warum schafft es Friedberg und Bad Nauheim nicht?

Wann kommt die Bronzeskulptur?

Auch Günter Kiefer, Präsident des Elvis-Presley-Vereins Bad Nauheim/Friedberg, begrüßt die Initiative. "Wir tragen beide Städte in unserem Vereinsnamen. Es ist schön, dass bald in beiden Kommunen Elvis-Ampeln stehen." Kiefer, der ebenfalls erst durch die WZ über die Bad Nauheimer Pläne informiert wurde, ist generell um eine engere Kooperation aller Personen und Institutionen bemüht, die sich um das Thema Elvis kümmern. So möchte er das früher getrübte Verhältnis des Vereins zum Bad Nauheimer Magistrat auf eine neue Ebene heben. "Vielleicht ergibt sich anlässlich der Ampel-Einweihung die Gelegenheit, mit Bürgermeister Kreß ein erstes Gepräch zu führen", sagt Kiefer, der seit einem Jahr Präsident des lokalen Elvis-Vereins ist. Mit der Führung der Elvis-Presley-Gesellschaft möchte Kiefer ebenfalls ins Gespräch kommen. Dabei könnte es darum gehen, die Programme von Festival (Bad Nauheim) und Weekend (Friedberg) besser aufeinander abzustimmen.

Die unzähligen Anhänger des Musikers werden neben der Elvis-Stele jedenfalls ein neues Ziel haben, wenn sie im August nach Bad Nauheim kommen. An der Ampel dürften etliche Selfies entstehen. Vielleicht gibt es beim Festival 2020 bereits die nächste Attraktion, nämlich die Elvis-Bronzeskulptur in Lebensgröße, die lässig ans Geländer einer Usa-Brücke gelehnt ist. Spenden für das teure Projekt werden seit Monaten gesammelt, die beiden Initiatorinnen kommen Stück für Stück voran.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare