agl_Kneipp_050321_4c
+
Auf der Grünanlage, auf der das Becken gebaut werden soll, haben sich (v. l.) versammelt: Bürgermeister Klaus Kreß, Kerstin Schneekloth (Geschäftsführerin Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH), Badearzt und Kurortmediziner Dr. Lutz Ehnert, Fachbereichsleiter Kur- und Servicebetrieb Steffen Schneider, Fachdienstleiter Kureinrichtungen und Therme Volkmar Dörn und der Schwalheimer Ortsvorsteher Klaus Englert.

Wassertherapie

Bad Nauheim: Neue Kneipp-Attraktion mit Besonderheit geplant

  • vonRedaktion
    schließen

Kneippen soll das Immunsystem stärken, den Stoffwechsel aktivieren und den Kreislauf stabilisieren. In Bad Nauheim soll nun ein weiteres Tretbecken gebaut werden, das eine Besonderheit aufweist.

Bad Nauheim-Schwalheim – Die gesundheitsfördernde und wohltuende Wirkung des Kneippens können Bürger und Gäste Bad Nauheims im Gesundheitsgarten und am Gradierbau I erleben. Die Wassertherapie in den Fuß- und Armbecken kann nach Sebastian Kneipp das Immunsystem stärken, den Stoffwechsel aktivieren und den Kreislauf stabilisieren. »Jetzt kommt noch ein weiteres Kneipp-Tretbecken hinzu«, kündigt Bürgermeister Klaus Kreß in einer Pressemitteilung der Stadt an.

Kneippen in Bad Nauheim: Neues Tretbecken soll gebaut werden

»Es wird in Schwalheim auf der Grünanlage neben der Löwenquelle entstehen und die denkmalgeschützte Gesamtanlage, zu der noch der Sauerbrunnen gehört, bereichern. Eine weitere Attraktion, die unseren Gesundheitstourismus fördern wird. Die Anlage wird für alle Besucherinnen und Besucher frei zugänglich sein.«

Entstehen wird ein zweiläufiges Wassertretbecken, das mit Heilwasser aus der angrenzenden Löwenquelle gefüllt wird. Es wird mit rostfreiem Edelstahl ausgekleidet, mittig ist ein Handlauf vorgesehen. Das Becken wird von einer Brüstung umrandet, die gleichzeitig als Sitzmöglichkeit, zum Ausruhen und zum Ablegen und Anziehen von Kleidungsstücken genutzt werden kann. Das Material, die Farbgebung und Gestaltung werden sich eng am angrenzenden Jugendstil-Pavillon der Löwenquelle orientieren. Ein in Anthrazit gehaltenes Geländer, das als Sitzlehne und Handlauf für die Beckenbesucher dient, bildet den Abschluss. Die angrenzende Fläche um das Becken und die Sitzgelegenheit wie auch die Wege werden befestigt. Die Technik für das Wassertretbecken wird im Pavillon der Löwenquelle untergebracht.

Kneipp-Wassertherapie: Tretbecken in Bad Nauheim mit Heilwasser gefüllt

Kurortmediziner Dr. Lutz Ehnert: »Das Tretbecken wird künftig Teil des Kneipp-Bäder-Dreiecks Wetterau sein und als Kneipp-Anlage, die mit Heilwasser gefüllt ist, ein Alleinstellungsmerkmal besitzen. Dadurch wird beim Kneippen der physikalische Reiz des Wassers mit der pharmakologischen Wirkung der Sole, im Wasser gelöstes CO2, kombiniert.«

Wie Steffen Schneider, Fachbereichsleiter Kur- und Servicebetrieb, erläutert, wird die Stadt in die neue Kneipp-Anlage rund 72 000 Euro investieren. Das Land Hessen unterstütze den Bau mit etwa 35 000 Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Programms für die Förderung von Investitionen in Wachstum und Beschäftigung in Hessen. »Die Fertigstellung ist für Ende 2021 geplant.« (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare