Kater Felix wird in Bad Nauheim schmerzlich vermisst.	FOTO: PV
+
Kater Felix wird in Bad Nauheim schmerzlich vermisst. FOTO: PV

Wiedersehen

Bad Nauheim: Suche nach vermisstem Kater Felix findet glückliches Ende

  • vonPetra Ihm-Fahle
    schließen

Anfang September lief Kater Felix davon. Wochenlang war unklar, wo das Tier aus Bad Nauheim sein könnte. Nun nahm der Fall eine glückliche Wendung.

Update vom Mittwoch, 18.11.2020, 17.43 Uhr: Der schmerzlich vermisste Kater Felix ist wohlbehalten zurück bei seinem Frauchen aus Bad Nauheim. Am Dienstag ging eine Bewohnerin des KWA Parkstifts Aeskulap durch den Wald, als sie einen rot getigerten Kater sah. »Das könnte er sein«, dachte sie und rief ihn bei seinem Namen. Schreiend lief das Tier auf sie zu, worauf die Frau den Kater bis zum Haupteingang des Aeskulap lockte, wo sie sich Unterstützung holte.

Eine beherzte Mitarbeiterin nahm den Kater auf den Arm und brachte ihn zu der überglücklichen Marianne H., die ihn gleich erkannte. Ihr Kater Felix war der Seniorin bei ihrem Einzug in das Parkstift Anfang September entlaufen (die WZ berichtete). Die freudige Nachricht über den Fund teilte Bärbel Weber, Vorsitzende des Tierschutzvereins/Katzenhauses, dieser Zeitung am Mittwoch mit.

Das Katzenhaus Bad Nauheim hatte bei der Suche die Schirmherrschaft übernommen und einiges unternommen. Felix wurde bereits von einer Tierärztin untersucht und gechippt. Zwei Kilo nahm er während seines Verschwindens ab, aber da er schwer war, ist er nicht abgemagert. Nun muss er sich erst an das Apartment gewöhnen, ehe er wieder spazieren gehen kann: In Bad Nauheim kennt er sich nun ja aus.​

Tier-Drama in Bad Nauheim: Heiße Spur zu vermisstem Kater Felix läuft ins Nichts

Erstmeldung vom Freitag, 13.11.2020, 09.20 Uhr: Bad Nauheim – In der traurigen Geschichte um Kater Felix gibt es keine guten Neuigkeiten. Anfang September kam sein Frauchen Marianne H. mit dem Vierbeiner aus dem Spessart nach Bad Nauheim. In der Gesundheitsstadt wollte die 84-Jährige eine kleine Erdgeschosswohnung im KWA Parkstift Aeskulap beziehen. Beim Einzug kam es zum Drama, als Felix aus dem Käfig entfloh, während sich Marianne H. und ihr Sohn an der Anmeldung aufhielten. Die Schwiegertochter wollte die Transportbox in den Schatten stellen, dabei sprang die Tür auf, und der rot getigerte Kater rannte panisch davon. Das Umzugsgeschehen hatte ihn verstört.

Vermisste Katze aus Bad Nauheim: Zahlreiche Anrufe, darunter eine vielversprechende Spur

Marianne H. versuchte einiges, um ihr Tier wiederzufinden. Sie verteilte Flugblätter, ging mit ihrem Rollator so weit, wie sie konnte, und rief nach Felix. Doch vergeblich. Als diese Zeitung auf den Fall aufmerksam wurde und berichtete, kam Hoffnung auf.

Marianne H. erhielt zahlreiche Anrufe, darunter war eine vielversprechende Spur: Eine Frau, die nicht sehr weit vom Aeskulap entfernt wohnt und anonym bleiben möchte, sah eines Morgens einen roten Kater, der sich auf ihrer Gartenmauer sonnte. Eben erst hatte sie den Artikel in der WZ gelesen. »Das kann er sein«, sagte sie sich. Sie stellte regelmäßig Futter hin, lockte das Tier auf diese Weise an. Immer öfter kam der rote Kater einmal am Tag zum Fressen. Die Frau machte Fotos, rief Marianne H. an, besuchte sie und zeigte ihr die Bilder. »Das ist mein Felix«, freute sich die Seniorin.

Da die Helferin im Tierschutz engagiert ist, involvierte sie das Katzenhaus (Tierschutzverein Bad Nauheim). Die Ehrenamtlichen kümmerten sich um den Fall. Ziel war es, das Vertrauen des scheuen Katers zu gewinnen, um ihn an der Futterstelle der hilfreichen Dame in einer Lebendfalle zu fangen.

Kater Felix aus Bad Nauheim: Der Moment der Enttäuschung

Mit einer Bekannten aus dem Aeskulap fuhr Marianne H. zu ihr nach Hause, um sich den Ort anzuschauen. Sie verstand das Tier. »Bäume, Sträucher, Büsche und Grün, das erinnert ihn an zu Hause. Ich habe auch gerufen, aber er ist nicht gekommen.« Zwischenzeitlich machte sich Marianne H. Sorgen, ob es wirklich praktikabel sei, Felix im Aeskulap zu halten. »Ich habe nur ein kleines Zimmer. Wenn dann jemand vom Pflegepersonal reinkommt, ist er sofort aus der Tür.«

Viele Zeitungsleserinnen und -leser nahmen sich das Schicksal der Samtpfote zu Herzen, fieberten mit. Wie die Tierschützerinnen berichteten, sollen allerdings Unbekannte versucht haben, den Kater einzufangen, worauf er wieder tagelang weg gewesen sei. Kürzlich kam der große Tag, das Tier ging in die Lebendfalle und wurde ins Katzenhaus transportiert. Marianne H. fuhr hin, doch sie sah gleich: »Das ist nicht mein Felix. Er hat auch nicht auf mich reagiert.« Gesicht und Fell waren anders, außerdem war er deutlich dünner. Wie sich ermitteln ließ, gehörte der Kater einem anderen Halter, der ihn bereits vermisst hatte.

Bitte um Hinweise bei der Suche nach Kater Felix aus Bad Nauheim

Ihre Hoffnung wollten die Beteiligten zunächst nicht aufgeben. Vielleicht waren es zwei unterschiedliche rote Kater, die morgens zum Fressen kamen? Diese Möglichkeit wollte das Team vom Katzenhaus noch überprüfen. Aus privaten Gründen ist die Helferin mit der Futterstelle momentan aber ausgefallen. Die Vorsitzende des Tierschutzvereins, Bärbel Weber, erklärte am Donnerstag: »Das Tier wurde nicht mehr gesehen.«

Marianne H. fühlt sich im Seniorenwohnstift Aeskulap wohl. Das Haus sei in Ordnung, auch fand sie bereits nette Gesellschaft. Doch sie hat Heimweh - und dann die Sache mit ihrem kleinen Liebling. Traurig denkt sie an ihn zurück: »Ich habe gesagt, ›Felix, komm, wir gehen spazieren‹, dann ging er mit wie ein Hundchen. Er hat bei mir geschlafen, meistens im Arm. Wir beide waren ein Team.«

Felix ist rot getigert und ungefähr sieben Jahre alt. Er wog siebeneinhalb Kilo, als er Anfang September fortlief. Der Kater ist weder gechipt noch tätowiert. Hinweise bitte ans Katzenhaus unter Tel. 0 60 32/29 88 (Anrufbeantworter).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare