bk_lidl2_170721_4c
+
Der Lidl-Markt zieht bald um, auf dem Grundstück in der Frankfurter Straße wird die Werner-Gruppe Mietwohnungen bauen.

Werner-Gruppe bleibt Stadt erhalten

Bad Nauheim: Zukunft für Lidl-Gelände in der Frankfurter Straße geklärt

  • Bernd Klühs
    VonBernd Klühs
    schließen

Nach dem kurz vor Fertigstellung stehenden Fachmarktgebäude auf dem Stoll-Gelände wird es für die Werner-Gruppe ein weiteres Projekt in Bad Nauheim geben. Es geht um Mietwohnungen.

Bad Nauheim - Die Werner-Gruppe bleibt der Stadt Bad Nauheim als Investor erhalten. Zurzeit errichtet das Unternehmen das Fachmarktgebäude auf dem Stoll-Gelände, das kurz vor der Fertigstellung steht. Nächstes Projekt von Werner wird Mietwohnungsbau in der Frankfurter Straße sein. Das Projekt wurde vom Stadtparlament am Donnerstagabend einstimmig gebilligt.

Die Politik verfolgte zunächst den Plan, die städtische Wohnungsbau-Gesellschaft (Wobau) auf dem Grundstück Frankfurter Straße 9 bezahlbaren Wohnraum schaffen zu lassen. Derzeit existiert auf dem Gelände noch der Lidl-Markt, der aber demnächst in den Neubau auf dem Stoll-Gelände umziehen wird. Diese Überlegungen wurden aber nicht zuletzt deshalb eingestellt, weil Lidl für das Areal an der Frankfurter Straße einen Kaufpreis von 3 Millionen Euro aufgerufen hat. Nach Angaben der Stadtverwaltung entspricht das einem Quadratmeterpreis von fast 800 Euro, der Bodenrichtwert für Wohnbaufläche betrage dagegen nur 320 Euro.

Bad Nauheim: Auch bezahlbarer Wohnraum entsteht an Frankfurter Straße

Weil die Stadt kein Interesse am Erwerb zeigte, kam die Werner-Gruppe ins Spiel. Das Unternehmen einigte sich mit Lidl über den Kauf des Grundstücks und mit dem Magistrat auf einen städtebaulichen Vertrag, der die Errichtung von vier Gebäuden vorsieht. Im Fokus steht die Errichtung von Mietwohnungen auf einer Fläche von 4300 Quadratmetern. Für 15 Prozent dieser Fläche - also acht bis zehn Wohnungen - wird die Quadratmetermiete lediglich 8,50 Euro pro Quadratmeter betragen. Diese Festlegung sollte zunächst für zehn Jahre gelten.

Frankfurter Straße in Bad Nauheim: Auf Lidl folgen Wohnungen

Auf Wunsch des Bauausschusses wurde nachgebessert - die Mietpreisbindung gilt jetzt für 15 Jahre. Zudem kann die Stadt bestimmen, welche Interessenten von der Wobau-Warteliste zum Zug kommen. Im Erdgeschoss der drei kleineren Gebäude, die direkt an der Frankfurter Straße entstehen, möchte die Werner-Gruppe auf rund 380 Quadratmetern Gewerbefläche schaffen.

Die Verhandlungsergebnisse des Magistrats wurden im Parlament einhellig begrüßt. Es sei nicht der erhoffte große Wurf, so FDP-Sprecher Benjamin Pizarro, aber es werde immerhin etwas mehr bezahlbarer Wohnraum geschaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare