Baby-App für werdende Eltern

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). In der Corona-Krise passt die Abteilung Geburtshilfe im Hochwaldkrankenhaus Bad Nauheim ihre Strukturen an Der InfoAbend für werdende Eltern am ersten Dienstag eines jeden Monats hat in der Frauenklinik des Hochwaldkrankenhauses eine lange Tradition. Für viele Schwangere ist er zudem die erste Gelegenheit, die Geburtsklinik Bad Nauheim kennenzulernen und Kontakt zu den Hebammen, Ärztinnen und Ärzten zu knüpfen. In Corona-Zeiten mit Kontakt- und Versammlungsverbot entfallen allerdings auch diese Info-Abende, und es müssen andere Wege der Informationsvermittlung beschritten werden.

»Wichtig für unsere werdenden Mütter: Im Hochwaldkrankenhaus herrscht zwar ein absolutes Besuchsverbot, aber die Väter sind weiterhin zur Geburt zugelassen, und auch das Familienzimmer wird weiter genutzt«, betont Oberärztin Dr. Anika Rifi.

Für Informationen rund um die Geburt steht zudem ein erweitertes Angebot über die Baby-App Bad Nauheim zur Verfügung, die für iPhone (Apple-Store) und Android (Google Play) kostenlos zum Herunterladen angeboten wird.

Medizinische Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt zu Corona-Zeiten können per E-Mail an die Adresse kreisssaal-corona@gz-wetterau.de gestellt werden. Oberärztin Rifi wird die Fragen auf der Basis des aktuellen Stands von Wissenschaft und GZW-internen Regelungen beantworten. Anmeldegespräche werden nach der üblichen Terminvergabe bis auf Weiteres telefonisch geführt. Schwangere werden gebeten, zu ambulanten Kontrollen ohne Begleitung zu erscheinen. Bei bekannten Infektionen oder Beschwerden wird darum gebeten, sich vor Eintreffen im Krankenhaus unbedingt telefonisch unter 0 60 32/7 02 23 40 im Kreißsaal zu melden, um das weitere Vorgehen abzusprechen und die Vorbereitungen treffen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare