agl_Partnerschaftsverein_4c
+
Vor dem Rathaus in Bad Langensalza haben sich (v. l.) versammelt: Christina und Hans-Peter Thyssen, Reinhold und Karin Merchel und Volker Pöhler.

Ausstellung in Partnerstadt vorgesehen

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Der Partnerschaftsverein Bad Nauheim ist sowohl vom hiesigen Kunstverein, als auch von der Partnerstadt Bad Langensalza angesprochen worden, ob eine Ausstellung von Werken aus dem Kunstverein Bad Nauheim in der Partnerstadt möglich sei. Der Vorsitzende des Partnerschaftsvereins, Hans-Peter Thyssen, stellte die Verbindungen her; in der Folge wurde die grundsätzliche Bereitschaft aller Beteiligten zur Ausrichtung einer entsprechenden Ausstellung signalisiert.

Um sich ein Bild von den Räumen vor Ort zu verschaffen, traf man sich kürzlich im Rathaus der Stadt Bad Langensalza. Die Delegation aus Bad Nauheim, bestehend aus Christina und Hans-Peter Thyssen vom Partnerschaftsverein sowie Karin und Reinhold Merchel vom Kunstverein, wurde von Volker Pöhler, Stadtrat und Partnerschaftsverein Bad Langensalza, herzlich begrüßt. Besichtigt wurde die Rathaus-Galerie, in der eine Fotoausstellung zum Thema »Rosen« zu bewundern war. Anschließend informierte Pöhler über die Städtepartnerschaftsarbeit und Bad Langensalza.

Thyssen hob hervor, es sei erfreulich, wenn auf diese unkomplizierte Weise Aktivitäten zustande kämen. Hier möchten beide Seiten etwas umsetzen - der Partnerschaftsverein stellt dazu die Verbindungen her. Auch Karin Merchel, zweite Vorsitzende des Kunstvereins, war positiv überrascht von den Möglichkeiten einer Ausstellung im Rathaus Bad Langensalza und freute sich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit. Der erste Schritt sei jetzt getan, aber sicher würden bis zur ersten Ausstellung noch einige Gespräche geführt.

Abschließend wurden noch der Gewölbekeller unter dem Rathaus und die Marktkirche besichtigt. Bereits am Vormittag hatte Karin Merchel die Vorsitzende des Kunstvereins »Kunstwestthüringer«, Judith Unfug-Henning, in der Galerie Schloss Dryburg in Bad Langensalza besucht. Merchel war erfreut darüber, einen Einblick in das 30-jährige Bestehen des Kunstvereines zu erhalten, zumal man seit Längerem in Kontakt war. Anschließend wurde die Ausstellung von Judith Unfug-Henning im Stadtmuseum besichtigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare