agl_Apfel2_011021_4c
+
Die Kinder schauen bei der Verarbeitung der Äpfel zum Saft zu - und packen auch mit an.

Apfelfest im Waldkindergarten

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Jetzt kommt die Erntezeit - doch wie sollen wir die ganzen Äpfel von den Obstbäumen pflücken und anschließend essen? Diese Frage stellt sich Familie Wiebel aus Friedberg, die seit einigen Jahren mit ihren Kindern im Waldkindergarten »Wurzelpurzel« Mitglied ist.

Da der Kindergarten seit dem vergangenen Jahr ein Apfelfest veranstaltet und noch auf der Suche nach einem üppigen Apfelbaum war, stellte Familie Wiebel ihren Baum kurzerhand zur Verfügung. Am vergangenen Freitag machten die Kindergartenkinder mit den Erzieherinnen Myrta Stoll und Luisa Gottwals und einigen Eltern einen Ausflug zur Apfelernte. Die Kinder pflückten und schüttelten Unmengen großer, knackiger Äpfel vom Baum.

Am nächsten Tag wurden die Äpfel säckeweise zum Grillplatz nach Reichelsheim-Blofeld transportiert. Dort fand zunächst ein gemeinsames Picknick im Freien unter Einhaltung der 3G-Regeln statt. Anschließend konnten die Kinder unter Anleitung von Luisa Gottwals’ Vater Apfelsaft pressen. Mit seiner Obstmühle wurden die Äpfel zunächst gehäckselt.

Etwa 100 Liter Apfelsaft

Anschließend wurden die gehäckselten Äpfel in die Obstpresse gegeben. Nachdem der Pressdeckel aufgesetzt worden war, konnten die Kinder die Pressspindel bedienen. Mit reichlich Kraftaufwand der Kinder schoss nun literweise frischer Apfelsaft aus der Obstpresse. Dieser wurde schnell in die mitgebrachten Flaschen der Eltern gefüllt - insgesamt etwa 100 Liter Apfelsaft, der in den nächsten Wochen für viel Energie und Vitamine sorgen wird.

Aber so lange wollten die Kinder nicht warten: Sie tranken direkt reichlich Apfelsaft und tankten so viel Kraft für diesen schönen, langen Spieltag auf dem Grillplatz in Blofeld bei bestem Herbstwetter.

agl_Apfel1_011021_4c

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare