Angebot für Neubürger und Vereine

  • vonred Redaktion
    schließen

Der Willkommclub ist ein interkulturelles Netzwerkprojekt des Mütter- und Familienzentrums (Müfaz) und des Mehrgenerationenhauses Bad Nauheim. Das Projekt – gefördert vom Bundesministerium des Inneren – hat das Ziel, Neuzugezogene und Zugewanderte bei der Suche nach Freizeitangeboten zu unterstützen, durch die Teilnahme an Vereinsaktivitäten zu integrieren und langfristig das freiwillige Engagement in Bad Nauheimer Vereinen zu stärken.

Der Willkommclub ist ein interkulturelles Netzwerkprojekt des Mütter- und Familienzentrums (Müfaz) und des Mehrgenerationenhauses Bad Nauheim. Das Projekt – gefördert vom Bundesministerium des Inneren – hat das Ziel, Neuzugezogene und Zugewanderte bei der Suche nach Freizeitangeboten zu unterstützen, durch die Teilnahme an Vereinsaktivitäten zu integrieren und langfristig das freiwillige Engagement in Bad Nauheimer Vereinen zu stärken.

Die Umsetzung des Projekts läuft unter anderem über die Internetplattform www.willkommclub.de, auf der Bad Nauheimer Vereine und Organisationen ihre Angebote darstellen und Neubürgern so eine Orientierungshilfe geben.

Der Gedanke dahinter: Gemeinsame Freizeiterlebnisse im Verein schaffen die Möglichkeit, einander kennenzulernen. "Auf diese Weise können Vorurteile zwischen verschiedenen Kulturen schwinden und gegenseitiges Vertrauen wachsen", heißt es in einer Pressemitteilung. Neue Kontakte könnten entstehen, und beim einen oder anderen entstünde das Interesse, sich über die eigene Mitgliedschaft hinaus freiwillig im Verein zu engagieren.

Interessierte haben die Möglichkeit, sich auf der Website über die verschiedenen Angebote von Vereinen und Organisationen zu informieren. Ein interaktiver Stadtplan gibt darüber hinaus einen Überblick über die Angebote in der Nähe des eigenen Wohnortes.

Büro in der Innenstadt

Neben der Suchfunktion für Freizeitaktivitäten gibt es auch eine Pinnwand, bei der sich Interessierte anmelden und Gegenstände rund um das Thema Freizeitbeschäftigung inserieren können. Zusätzlich findet sich auf der Website ein soziales Netzwerk, in dem sich Personen oder Gruppen mit gleichen Interessen für gemeinsame Freizeitaktivitäten zusammenfinden und austauschen können. Der Willkommclub ist außerdem mit einem Koordinierungsbüro in der Bad Nauheimer Innenstadt vertreten, wo sich Angebotsuchende informieren können und Vereine eingeladen sind, ihre Kontaktdaten sowie aktuelle Angebote des Vereins bekannt zu machen, um über die Website neue Aktive für ihren Verein zu finden. Die Anmeldung von Vereinen für die Website ist aber auch online möglich.

Die Mitarbeiterinnen vor Ort unterstützen bei der Registrierung für die Website des Willkommclubs. Für nähere Informationen stehen Ute Latzel (Projektleitung) und Susanne Karkowski (Projektkoordinatorin) zur Verfügung.

Der Willkommclub befindet sich in der DIL-Schmiede (Alicestraße 10) und ist dienstags von 13 bis 17 Uhr und mittwochs von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Gerne können auch Termine außerhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare