Alter und neuer Rotary-Präsident: Prof. Karl-Friedrich Klein (l.) übergibt Amtskette und Gründungsurkunde an seinen Nachfolger Michael Frielinghaus.	FOTO: PM
+
Alter und neuer Rotary-Präsident: Prof. Karl-Friedrich Klein (l.) übergibt Amtskette und Gründungsurkunde an seinen Nachfolger Michael Frielinghaus. FOTO: PM

Amtsübergabe mit Abstand

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim/Friedberg (pm). Im Bad Nauheimer Restaurant »Zulegers« und per Online-Konferenz ging kürzlich die turnusmäßige Ämterübergabe im Rotary Club Bad Nauheim- Friedberg vonstatten. Corona-bedingt galten dabei strikte Hygiene-Regeln, ein Teil der mehr als 60 Mitglieder des Service-Clubs war live dabei, die anderen via Internet-Schaltung.

Der scheidende Präsident Karl-Friedrich Klein, seit dem vergangenen Jahr THM-Professor im Ruhestand, übergab sein Amt satzungsgemäß nach zwölf Monaten an seinen Nachfolger, den Friedberger Architekten Michael Frielinghaus, seit 1993 engagierter Rotarier.

In seiner launigen Überleitungsrede ließ Physiker Klein sein Amtsjahr Revue passieren, das unter dem Leitspruch »Mit dem Herzen leben und handeln« stand und zunächst auch viele Vorträge mit medizinischen Themen bot. Durch die Corona-Pandemie wurden dann auch immer mehr Entscheidungen mit Herz und Hand erforderlich, um die Club-Freunde zusammenzuhalten.

Im Jahr von Klein musste das erfolgreiche Benefizkonzert in der Dankeskirche ebenso ausfallen wie viele andere öffentliche Veranstaltungen des rührigen Service-Clubs. Trotzdem konnte der scheidende Präsident zur Ämterübergabe dank der engagierten Mitglieder den Vollzug vieler Rotary-Spendenprojekte erwähnen, die unter anderem von der internationalen Rotary-Aktion »End Polio now« über die Förderung eines Schulprojekts am Victoria-See bis zur Kooperation mit dem Jimbala-Kinder-Erlebnispark in Friedberg, der Unterstützung des Karl-Wagner-Hauses samt Mittagstisch und der Spende eines Therapiepferdes für die Lebensgemeinschaft Bingenheim reichen. Nach großem Applaus überreichte Klein trotz des gebotenen Abstandes mit großer Herzlichkeit die Gründungsurkunde samt Amtskette an seinen Nachfolger Michael Frielinghaus, der den Rotary Club unter dem für einen Architekten passenden Motto »Brücken bauen« bis Ende Juni 2021 führen wird.

Dabei sollen die Brücken nach innen die Rotarier aller Altersklassen vernetzen und die Brücken nach außen die Aktivitäten des im Mai 1957 gegründeten Clubs noch stärker mit der Öffentlichkeit verbinden, wo Hilfe gebraucht wird und gemeinsame karitative Aktionen organisiert werden. Nach einer langen Zeit großer beruflicher Anforderungen freut sich Frielinghaus, der viele Jahre auch Präsident des Bundes Deutscher Architekten war, auf das gemeinsame soziale Engagement im Rotary Club Bad Nauheim- Friedberg. Die Mitglieder hoffen, dass das Club-Leben möglichst bald wieder gemeinsam gelebte Aktivitäten erlaubt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare