agl_AlbertMoebs_130221_4c
+
Albert Möbs

Albert Möbs an der Spitze

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Die CDU Nieder-Mörlen geht mit bekannten und neuen Gesichtern in die Kommunalwahl für den Ortsbeirat Nieder-Mörlen. Das zu gleichen Teilen von Frauen und Männern besetzte Team bewirbt sich um die fünf Sitze für die Legislaturperiode (2021 bis 2026).

Albert Möbs (Listenplatz 1) möchte sich als Spitzenkandidat und erfahrener Kommunalpolitiker weiterhin für eine positive Weiterentwicklung des Stadtteils einsetzen. Unterstützt wird er von Stefanie Mende (Listenplatz 2). Auch sie bringt politische Erfahrung aus ihrer früheren Aktivität in Edermünde in das Team ein.

Zu den weiteren Kandidaten zählen Joachim Heitz, Nicole Thuy-Neubert, Annemarie Jordis und Richard Zozmann. Alle sind bereits seit mehreren Jahren in der Kommunalpolitik aktiv. Insgesamt stehe somit ein Team aus unterschiedlichen Altersgruppen, Berufsfeldern und mit einer Vielzahl an persönlichen Kompetenzen bereit, um Verantwortung für die weitere Gestaltung dieses Stadtteils zu übernehmen, schreibt die CDU in einer Pressemitteilung.

Radwege, Kitas und mehr

Inhaltlich wolle sich die CDU in Nieder-Mörlen für die Verbesserung von verkehrstechnischen Problembereichen durch Kreisverkehre, die Erneuerung und den behindertengerechten Ausbau von Bürgersteigen und die stetige Weiterentwicklung des Fuß- und Fahrradwegenetzes einsetzen. Ziel der CDU seien ferner Erhalt und Verbesserung der Lebensqualität im alten Ortskern. Die Innenentwicklung des Stadtteils müsse Vorrang erhalten gegenüber der Außenentwicklung auf bisher unerschlossenen Flächen. Weitere Themen für die CDU in Nieder-Mörlen sind der Erhalt der Kitas im Stadtteil, die Errichtung von Fotovoltaikanlagen auf städtischen Gebäuden und die Schaffung der nötigen Infrastruktur für E-Mobilität in bestehenden und neuen Wohngebieten. FOTOS: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare