Am Sonntag

Aktion gegen Rassismus

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Der Ausländerbeirat der Stadt Bad Nauheim, JUKA e.V. und JUKA Goals sowie das Theater Alte Feuerwache veranstalten am Sonntag, 13. Juni, ab 15 Uhr eine Kundgebung mit dem Titel »Alltagssolidarität gegen systemischen Rassismus«. Sie findet ein Jahr nach der »Black Lives Matter«-Aktion zum Gedenken an George Floyd wieder auf dem Kiesstreifen in der oberen Parkstraße statt.

»Der Planungsgruppe ist es ein Anliegen, auf die Systematik und die Alltäglichkeit von Rassismus aufmerksam zu machen und gemeinsam zu reflektieren, was wir einzeln und gesellschaftlich dem entgegensetzen können«, heißt es in der Ankündigung. »Um den von Rassismus Betroffenen und deren Erfahrungen gerecht zu werden, kommen diese auch hauptsächlich zu Wort, um ihren Schilderungen sowie Forderungen Raum zu geben. Zwischen diesen Berichten wird das TAF Texte von schwarzen Künstlerinnen lesen, die zum Bündnis und Handeln auffordern.«

Die Veranstalter freuen sich über alle, die sich am Sonntag solidarisch gegen rechts stellen. Das Tragen von Masken ist ein Muss, das Tragen von Schildern und Statements ist gerne gesehen.

Bei der Veranstaltung wird der Ausländerbeirat erstmals mit neuem Logo auftreten. Künstler und Beiratsmitglied Ernesto Filippelli hat es geschaffen, das Bild zeigt den stilisierten großen Sprudel. »Der Sprudelhof ist eines der bekanntesten Objekte und ein Sinnbild unserer Stadt«, erklärt Filippelli. Daher sei der große Sprudel auch ein gutes Symbol für den Ausländerbeirat, denn er sehe die Jugendstilanlage als Anziehungspunkt für alle Einwohner. Bürger und Besucher aus allen Ländern gingen gerne zu diesem Treffpunkt. Wichtig sei auch das Wasser, das Leben bedeute, »so wie auch wir unseren Auftrag mit Leben füllen.« Die Durchsichtigkeit von Wasser entspreche der transparenten Arbeit des Gremiums.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare